suchen
Studie

Geschäftsreisende nutzen Carsharing

1180px 664px
Zwei Drittel der Geschäftsreisenden haben schon einmal Carsharing genutzt.
©

Laut einer aktuellen Befragung steigen 31 Prozent manchmal in ein Carsharing-Fahrzeug, 14 Prozent sogar häufig.

Zwei Drittel der Geschäftsreisenden haben schon einmal Carsharing wie Car2go, DriveNow oder Flinkster genutzt. Das sagt die Studie "Chefsache Business Travel 2016" von Travel Management Companies im Deutschen Reiseverband (DRV). Demnach steigen 31 Prozent manchmal in ein Carsharing-Fahrzeug, 14 Prozent sogar häufig. Die meist genutzten Verkehrsmittel am Zielort einer Geschäftsreise sind allerdings Taxi, Mietwagen oder Dienstauto.

"Bei der Wahl des Verkehrsmittels geht es um Preis, Schnelligkeit und Flexibilität. Geschäftsreisende haben keine Scheu und sind offen für Alternativen", sagte Stefan Vorndran, Vorsitzender des Ausschusses Business Travel im DRV. So seien 45 Prozent der Befragten schon einmal auf ein Mietfahrrad gestiegen. Dabei würden Carsharing und Mietfahrrad vergleichsweise häufig von Geschäftsführern gewählt. Darüber nutzen Frauen alternative Verkehrsmittel öfter als Männer.

Vor allem Carsharing hat der Studie zufolge noch Potenzial: Drei Viertel der Geschäftsreisenden können sich vorstellen, in Zukunft ein entsprechendes Angebot zu nutzen, wenn sie sich am Zielort gut auskennen. Besonders offen dafür sind Vielreisende.

Für die Studie wurden 110 Geschäftsführer, die selbst regelmäßig auf Geschäftsreisen sind, sowie 110 geschäftsreisende Führungs- und Fachkräfte aus Unternehmen ab 250 Mitarbeitern befragt. (af)

360px 106px

Mehr zum Thema Carsharing:





Fotos & Videos zum Thema Carsharing

img

Opel Maven


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ausgabe 05/2017

Ab und wieder auf

Im ersten Frühlingsmonat ging es wieder aufwärts mit dem Flottenmarkt. Besonders Renault konnte vom Aufschwung profitieren.


img
orsche

PPreiserhöhung für alle, PS-Aufschlag für den 911


img
Ausgabe 05/2017

Kleine Zellen bringen große Wirkung

Einfach den Lieferanten gewechselt, schon surrt der Volksstromer gute 200 Kilometer weit. Das aber nicht auf dem Rollenprüfstand, sondern auf der Straße. Das dürfte...


img
Interview Tim-Martin Scholz, Technischer Projektleiter für E-Fahrzeuge bei der Volkswagen AG in Wolfsburg, über den Stromer

Mit 25 Extra-Kilogramm nun deutlich länger auf Tour


img
Ausgabe 05/2017

Kerniger Allrounder

Die Neuauflage des Land Rover Discovery geht optisch neue Wege, im Kern ist das englische Traditionsmodell seinem Charakter aber treu geblieben.