suchen
Tankkarten

BayWa und Avia kooperieren

1180px 664px
v.l.: Josef Grünberger (Prokurist/Leiter Marketing und Tankstellen Avia Mineralöl-AG), Holger Mark (Vorstand Avia Mineralöl-AG), Peter Flierl (Leiter Sparte Energie BayWa AG) und Christian Krüger (Leiter Tankstellen BayWa AG)
©

Die beiden Tankstellenbetreiber haben eine sogenannte Cross-Akzeptanz ihrer jeweiligen Flottenkarten vereinbart. Sie gilt ab April 2016.

BayWa und Avia machen ihre Flottenkarten attraktiver. Ab Anfang April 2016 können die Tankkarten der beiden Anbieter auch an den jeweiligen Stationen des Kooperationspartners genutzt werden. Eine entsprechende Cross-Akzeptanz gaben die Unternehmen jetzt bekannt. Das gemeinsame Akzeptanznetz wächst so deutschlandweit auf insgesamt 900 Tankstellen.

Von der Kooperation profitieren vor allem die Besitzer der BayWa Tankkarte, die diese nun auch an den 800 Avia-Stationen einsetzen können. "Wir wollen die BayWa Tankkarte für Kraftstoffe und Dienstleistungen gerade für überregionale Kunden noch interessanter machen. Die Avia ist somit ein idealer Partner für diese Vorhaben", sagte Christian Krüger, der die Geschäftseinheit Automatentankstellen leitet. Künftig solle die Akzeptanz durch weitere Partner noch vergrößert werden.

Die BayWa AG betreibt bundesweit rund 100 24/7-Automatenstationen. Neben den herkömmlichen Kraftstoffen gibt es dort vielfach auch Auto- und Erdgas sowie Hochleistungszapfsäulen für Lkw. Service-Inseln (Wasser, Luft) und SB-Waschplätze runden das Angebot ab. Unter der Marke Avia sind 30 mittelständische Mitgliedsfirmen der Deutschen Avia am Markt tätig. Zur Unterwegsversorgung bieten sie ihren Kunden die "Aviacard" als Zahlungsmittel an. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Tankkarten:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Debatte

Bundesregierung gegen Verbrenner-Verbot

Viele Briten leiden unter der schlechten Luft in ihrem Land. Die Regierung will daher in Zukunft ganz auf Elektrofahrzeuge setzen. In Deutschland winkt man ab.


img
Manipulierte VW-Diesel

Verwirrung um mögliche Stilllegung

In Deutschland sind Besitzer von rund 2,6 Millionen Autos vom VW-Abgasskandal betroffen – und müssen ihren Wagen in die Werkstatt bringen. Nur wenige tun das nicht...


img
DAT-Analyse

Flotten setzen weiterhin auf den Diesel

Fuhrparks kommen derzeit auch aus Kostengründen nicht ohne den Selbstzünder aus. Er ist für sie weiterhin die wichtigste Antriebsform.


img
Opel Corsa S

Sportlicher Lückenschluss

Zwischen einem normalen Corsa und einem Corsa OPC klafft fahrdynamisch und preislich eine große Lücke. Diese schließt ab sofort eine neue Sportversion.


img
Branchenkongress

1. Autoflotte Business Mobility Day im Oktober

Auf dem eintägigen Branchenkongress in Mainz erhalten Fuhrparkleiter zahlreiche Impulse, um ihr Unternehmen für die Mobilität der Zukunft fit zu machen.