suchen
Toyota Yaris Facelift

Sparmotor und Sportmodell

4
1180px 664px
Im Sommer 2017 bringt Toyota den Yaris in einer nochmalig gelifteten Version
©

Toyota verpasst dem Yaris ein weiteres Facelift. Optisch wird der Kleinwagen innen und außen aufpoliert, seine Technik modernisiert. Unter anderem gibt es einen neuen Benziner und eine bessere Sicherheitsausstattung.

Statt eine neue Generation aufzulegen, spendiert Toyota im Frühjahr 2017 dem Kleinwagen Yaris nach der umfangreichen Modellüberarbeitung im Jahr 2014 ein zweites Facelift. Dieses beschert dem Japaner im Sommer neben einer aufgefrischten Optik gleich noch einen neuen Benziner und eine Sportversion.

Die Karosserie des Yaris bleibt unverändert, allerdings hat Toyota die Softteile an Front und Heck modifiziert. Das prägnante X der Front wurde wegretuschiert, die schwarze Spange, die bisher das Markenlogo zwischen Motorhaube und unterer Luftöffnung hielt, entfällt. Das Toyota-T befindet sich jetzt an der Spitze der Motorhaubennase. Die darunter befindliche große Luftöffnung hat ein neues Wabengitter erhalten, das von neu gestalteten Nebelscheinwerfern mit Chromleiste flankiert wird. Am Heck fallen zudem größere Rückleuchten mit einer charakteristischen LED-Grafik auf.

Der Innenraum wurde ebenfalls modernisiert. So gibt es neue Sitzbezüge, stellenweise neue Kunststoffoberflächen - unter anderem in Hochglanzschwarz - sowie überarbeitete Belüftungsdüsen. Zudem wurde das Kombiinstrument des Yaris neu gestaltet. Statt der bisher drei ineinandergreifenden Rundinstrumente gibt es künftig nur noch zwei, die durch einen 4,2-Zoll-Farbdisplay voneinander getrennt sind. Eine wichtige Neuerung betrifft die Sicherheitsausstattung, die um das Assistenzpaket Safety Sense erweitert wird. Damit sind künftig neben Fernlicht- und Spurhalteassistent auch ein Kollisionsverhinderer an Bord. In den besseren Ausstattungsvarianten gibt es zusätzlich noch eine Verkehrszeichenerkennung.

Bildergalerie

Als Antriebsneuheit bekommt der Yaris einen 1,5-Liter-Benziner, der den bisherigen 1,33-Liter-Vierzylinder ersetzen wird. Damit steigt die Leistung um 13 PS auf 82 kW / 111 PS, was für eine bessere Performance bei gleichzeitig weniger Verbrauch sorgen soll. Verantwortlich für die Effizienzsteigerung sind unter anderem eine hohe Verdichtung von 13,5:1 und eine Ventilsteuerung, die einen Wechsel zwischen Otto- und Atkinson-Verbrennungszyklus erlaubt. Für den unverändert 100 PS starken Hybrid-Yaris verspricht Toyota bessere Laufkultur.

Neue Topversion mit 210 PS

Außerdem wird Toyota vom Yaris noch eine sportliche Version mit 154 KW / 210 PS neu ins Programm nehmen. Zusammen mit der Standardversion wird diese auf dem Genfer Autosalon (9. bis 19. März 2017) debütieren. In den Markt startet das überarbeitete Kleinwagenmodell im Sommer zu vermutlich gleichen Konditionen wie das aktuelle Modell. Derzeit liegt der Einstiegspreis bei 10.084 Euro netto. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleinwagen:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

Toyota Geschäftskunden Service

Postfach
50420 Köln

Tel: +49 (0) 2234 102 2110

E-Mail: kontakt@toyota-geschaeftskundenservice.de
Web: www.toyota-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Kleinwagen

img

Honda Jazz (2018)

img

Kleinwagen-Highlights 2017

img

Opel Corsa S

img

Ford Fiesta Vignale

img

VW Polo 6

img

Mazda 2 und CX-3 Facelift


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Markenkampagne "What's next"

Leaseplan leitet Neupositionierung ein

Durch zukunftsorientierte Angebote will Leaseplan seinen Kunden den Einstieg in ein neues Zeitalter der Mobilität ermöglichen. Dazu startet der Leasinganbieter jetzt...


img
Aral-Studie 2017

Pole-Position für Audi

Laut der Aral-Studie 2017 gewinnen deutsche Nobelmarken in der Käufergunst: Audi und BMW verdrängen Dauersieger Volkswagen auf Rang drei.


img
Bericht

Ein Fünftel mehr Fahrverbote für Verkehrssünder

Laut einem Zeitungsbericht sprachen Gerichte und Behörden 2016 mehr als 450.000 Fahrverbote aus – im Vorjahr seien es gut 376.000 gewesen.


img
Kfz-Versicherung

Schadenmeldung muss zügig erfolgen

Wer den unfallflüchtigen Verursacher eines Parkschadens unbürokratisch selbst ermitteln will, sollte sich nicht allzu viel Zeit damit lassen. Oder gleich die Versicherung...


img
Fahrbericht Hyundai i30 N

Der Korea-GTI

Hyundai kann auch sportlich und beweist das im umkämpften Kompaktsegment. Da zeigt der i30 N, dass der zusätzliche Buchstabe einen besonders dynamischen Hintergrund...