suchen
Umfrage zu Tempolimit

Mehrheit will 130 km/h

1180px 664px
Laut einer Umfrage des DVR befürworten 52 Prozent der Deutschen ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen
©

Die freie Fahrt auf Autobahnen ist für die Deutschen nicht mehr unanstastbar. Eine Mehrzahl der Autofahrer befürwortet anscheinend ein Limit bei der Höchstgeschwindigkeit.

Bislang haben es Politiker nicht gewagt, ein allgemein gültiges Tempolimit auf deutschen Autobahnen einzuführen. Laut einer aktuellen Umfrage im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) befürwortet allerdings eine knappe Mehrheit der Deutschen eine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung.

Demnach haben sich unter den 2.000 vom Marktforschungsinstitut Ipsos Befragten über 18 Jahre 52 Prozent für ein Tempolimit ausgesprochen. 47 Prozent waren dagegen, während ein Prozent der Befragten keine Angabe machte. Dabei zeigten sich starke geschlechtsspezifische Unterschiede: Bei den Frauen sprachen sich 67 Prozent für ein Tempolimit aus, bei den Männern nur 38 Prozent. Die gleichen Unterschiede zeigen sich auch bei einer altersspezifischen Gewichtung: 67 Prozent der Autofahrer ab 55 Jahre wollen ein Tempolimit, bei der Altersgruppe zwischen 18 und 34 waren es nur 38 Prozent.

Der DVR weist darauf hin, dass schnelles Fahren zu den Hauptunfallursachen auch auf Autobahnen gehört. Im Jahr 2016 sind 393 Menschen auf deutschen Autobahnen ums Leben gekommen. (sp-x)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Tempolimit:





1 Kommentar

1 30.08.2017 Uwe Kasten

wenn man die Fragen richtig formuliert bekommt man auch die erwarteten Anworten. Die 130 schaffen die notorischen Mittelspurfahrer garnicht. Morgens noch am träumen auf der mittleren oder linken Spur. Dann manchmal so schnell das sie nicht am LKW vorbei kommen. Ob die in der Fahrschule was gelernt haben oder haben die da auch gepennt. Unfälle durch schnelles fahren wird immer schnell gesagt wenn man dann nachfragt sind es diejenigen die mit Handy in der Hand fahren Drogen nehmen oder sonstwie abgelenkt sind und einfach die Fahrspur wechseln. Dann ist es egal ob ich 130 oder 160 fahre die ziehen raus ohne zu schauen und regen sich dann noch über das Hupen auf. Ich rege mich schon nicht mehr auf wenn ich mit meinem Transporter 3,5 Tonnen bei 120 auf die Überholspur muss, nur die dummen, blöden Gesichter wenn man auf gleiche Höhe ist erzählen Bände.


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Markenkampagne "What's next"

Leaseplan leitet Neupositionierung ein

Durch zukunftsorientierte Angebote will Leaseplan seinen Kunden den Einstieg in ein neues Zeitalter der Mobilität ermöglichen. Dazu startet der Leasinganbieter jetzt...


img
Aral-Studie 2017

Pole-Position für Audi

Laut der Aral-Studie 2017 gewinnen deutsche Nobelmarken in der Käufergunst: Audi und BMW verdrängen Dauersieger Volkswagen auf Rang drei.


img
Bericht

Ein Fünftel mehr Fahrverbote für Verkehrssünder

Laut einem Zeitungsbericht sprachen Gerichte und Behörden 2016 mehr als 450.000 Fahrverbote aus – im Vorjahr seien es gut 376.000 gewesen.


img
Kfz-Versicherung

Schadenmeldung muss zügig erfolgen

Wer den unfallflüchtigen Verursacher eines Parkschadens unbürokratisch selbst ermitteln will, sollte sich nicht allzu viel Zeit damit lassen. Oder gleich die Versicherung...


img
Fahrbericht Hyundai i30 N

Der Korea-GTI

Hyundai kann auch sportlich und beweist das im umkämpften Kompaktsegment. Da zeigt der i30 N, dass der zusätzliche Buchstabe einen besonders dynamischen Hintergrund...