suchen
Van

VW Sharan wird ein wenig teurer

7
1180px 664px
Ab Juli steht der VW Sharan in überarbeiteter Version beim Händler.
©

Der VW Sharan ist ein beliebter Klassiker unter den Familienvans. Damit das so bleibt, wurde der Wolfsburger überarbeitet. Vieles ist neu, einiges besser, die Preise blieben fast unverändert.

Ab Juli steht der VW Sharan in überarbeiteter Version beim Händler, bestellen kann man den Familienvan ab sofort: 32.000 Euro / 26.891 Euro netto kostet der Wolfsburger mindestens - dann mit dem 110 kW / 150 PS starken Benziner - das ist etwas mehr als vor dem Facelift (31.475 Euro / 26.450 Euro netto). Dafür erhält der große Van neue Motoren und Assistenten sowie ein modernes Infotainment-System.

Während sich optisch nur Details wie die Leuchtengrafik am Heck ändern, rüstet der Fünf- bis Siebensitzer technisch auf. Für den Antrieb steht nun die aus Golf und Co. bekannte neue Motorengeneration parat: Die beiden Benziner mit 110 kW / 150 PS und 162 kW / 220 PS sowie die drei Diesel mit 85 kW / 115 PS, 110 kW / 150 PS und 110 kW / 150 PS sind teilweise stärker als ihre Vorgänger, aber durch die Bank sparsamer. VW verspricht einen Minderverbrauch von bis zu 15 Prozent.

Daneben gibt es im Sharan nun auch die aktuellen VW-Assistenzsysteme, unter anderem Abstandshaltetempomat mit City-Notbremsfunktion, Totwinkel-Warner und Ausparkassistent, der beim Rückwärtsfahren vor Querverkehr warnt. Serienmäßig ist die Multikollisionsbremse an Bord. Stark modernisiert präsentiert sich das Bord-Infotainment. Optional kann der Van mit dem App-Connect-Paket ausgestattet werden, das das Spiegeln des Handy-Bildschirms auf dem Bord-Touchscreen ermöglicht. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Van:





Fotos & Videos zum Thema Van

img

Toyota Tj Cruiser

img

Opel Vivaro Tourer und Combi+

img

Renault Scénic Initiale Paris

img

Citroen Spacetourer 4X4 Ë Concept

img

Tesla Model X

img

Chrysler Portal Concept


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrzeuglogistik

Mosolf integriert SAT komplett

Die SAT Sächsische Autotransport und Service GmbH war bislang ein 50:50-Joint-Venture von Mosolf und Schnellecke. Jetzt übernehmen die Kirchheimer alle Anteile.


img
Fiat Professioal

Besonderes Finanzierungsangebot

Fiat Professional und die FCA Bank bieten Gewerbetreibenden bis Ende des Jahres eine spezielle Finanzierung an, bei der die erste Rate erst nach neun Monaten fällig...


img
Toyota Fine-Comfort Ride

Sauber und bequem

Alternative Antriebe und autonome Fahrfunktionen sind in der Autobranche die Trends der Stunde. Toyota vereint mit einer Studie beides.


img
Mercedes-Benz

20 Jahre "Elchtest" der A-Klasse

Zwei Jahrzehnte ist es her, da krachte eine A-Klasse bei einem Autotest auf die Seite. Danach wurde viel gekichert beim Begriff "Elchtest". Kostprobe gefällig? Ein...


img
Neuer Audi A7

Fließend schön

Mit der Neuauflage des A7 wollen die Ingolstädter belegen, dass sie beim Design die Modelle künftig stärker differenzieren. Bei den inneren Werten ist die Verwandtschaft...