suchen
Vernetztes Fahrzeug

Mobiles Büro

1180px 664px
Mit dem neuen Mercedes me connect Dienst "Bürofunktion im Auto" können Fahrer unterwegs bestimmte Office-Funktionen nutzen und auf wichtige Daten zugreifen.
©

Bei Mercedes wird das Fahrzeug zunehmend zum mobilen Assistenten. Fahrer können nun auch ihr Büro ins Auto holen und mit dem Dienst "Bürofunktion im Auto" intelligent und zeitsparend unterwegs arbeiten.

Mercedes-Fahrer können mit dem Dienst "Bürofunktion im Auto" nun auch Office-Funktionen während der Fahrt nutzen und auf wichtige Daten zugreifen. Das gilt für den GLC und alle C-Klassen, die ein Kommunikationsmodul für die Nutzung von "Mercedes me connect"-Diensten verbaut haben und dort registriert sind.

An Konferenzen teilnehmen

Die neue Funktion wählt sich beispielsweise auf Basis von Kalendereinträgen automatisch in Telefonkonferenzen ein. Dabei erkennt das System den notwendigen PIN-Einwählcode und wählt diesen gleich mit. Die dafür nötige Intelligenz ist direkt im Infotainmentsystem des Fahrzeugs sowie im Backend hinterlegt. Das Fahrzeug muss lediglich mit "Command Online" ausgerüstet sein und eine aktive Datenverbindung haben. Zudem werden Ortsangaben aus dem Kalender automatisch an das Navigationssystem weitergegeben.

Mit der Telefonfunktion haben Fahrer die Möglichkeit, Anrufe anzunehmen, abzulehnen oder als "gemerkt" mit einer Auswahltaste zu speichern. Letztere erinnert zu einem späteren Zeitpunkt dann erneut an den Anruf. Bei allen Mercedes me connect-Diensten muss der Kunde den Nutzungsbedingungen des Herstellers aktiv zustimmen. (red)

 

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Connected Car:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Lifting für Mazda6

Neuer Grill und Zylinderabschaltung

Mazda stellt auf der Auto Show in Los Angeres den überarbeiteten Mazda6 vor. Neben Design-Feinschliff bietet der auch neue Technik.


img
Fahren ohne Winterreifen

In Österreich kann es teuer werden

In Deutschland drohen bei Verstößen gegen die Winterreifenpflicht hohe Bußgelder. Im Ausland wird es teilweise noch teurer.


img
Tesla-Premieren

Erster E-Lkw, neuer Roadster

Tesla tut sich gerade schwer damit, die Produktion seines ersten günstigeren Wagens Model 3 hochzufahren. Doch das hält Firmenchef Elon Musk nicht davon ab, mit...


img
Gestensteuerung

Wertvolle Ergänzungsmöglichkeit

Wie Harry Potter per Zauberhand das Auto steuern - was noch für viele Menschen nach Magie klingt, ist in Ansätzen längst auf dem Markt. Eine Chemnitzer Wissenschaftlerin...


img
Licht-Test 2017

Jedes dritte Auto mit Mängeln

In der dunklen Jahreszeit ist die richtige Beleuchtung am Auto besonders wichtig. Je nach Bundesland fahren aber rund die Hälfte der Fahrzeuge mit mangelhaftem Licht.