suchen
17.02.2016 Versicherungsgruppe

Talanx digitalisiert Schadengeschäft

Talanx will Prozesse und IT-Plattformen im Schaden-/Unfallgeschäft modernisieren.
© Walter K. Pfauntsch

Mehr Effizienz durch Automatisierung und Digitalisierung: Mit dem Maßnahmenpaket "HDI 4.0" will Talanx Prozesse und IT-Plattformen modernisieren.

Talanx forciert die Digitalisierung im Schaden-/Unfallgeschäft mit deutschen Privat- und Firmenkunden. Wie die Versicherungsgruppe mitteilte, umfasst das Maßnahmenpaket "HDI 4.0" neben Automatisierung auch neue Produkte und Serviceangebote. Ziel sei es, die Position von HDI insgesamt im Heimatmarkt nachhaltig zu sichern und auszubauen, hieß es.

"Die Maßnahmen werden unsere Prozesse schlanker machen, unseren Service für Vermittler und Kunden verbessern und dazu beitragen, unsere Kosten signifikant zu senken", sagte der Talanx-Vorstandsvorsitzender Herbert K. Haas. Die Modernisierung des strategisch wichtigen Geschäftsbereichs solle ab 2020 Einsparungen von rund 240 Millionen Euro pro Jahr bringen. Darüber hinaus erwarte das Unternehmen zusätzlich positive Absatzeffekte.

Talanx will viele derzeitige IT-Systeme in der Schaden-/Unfallversicherung sukzessive durch angepasste SAP-Software ersetzen. Bis zum Jahr 2019 soll SAP auch in der Kfz-Sparte vollständig eingeführt werden. Das Kfz-Neugeschäft wird ab Herbst über SAP abgewickelt.

Zudem soll die Automatisierung über alle Sparten hinweg deutlich erhöht werden. Mit der Einführung des neuen Kfz-Produktes im Oktober 2016 soll die Automatisierung der Geschäftsvorfälle im Neugeschäft auf mehr als 80 Prozent ansteigen. Bis 2020 sollen 90 Prozent des privaten Neu- und Ersatzgeschäfts in der Kompositversicherung automatisch verarbeitet werden. (af)



Mehr zum Thema Versicherungen:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2016 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Bundestagsfahrdienst

BwFuhrparkService übernimmt 2017

Der Bundestag will mit der Neuvergabe seiner Fahrbereitschaft auch umweltpolitisch ein Zeichen setzen. Künftig sollen auch für Elektroautos zum Einsatz kommen.


img
Zukunft der Mercedes-Motoren

Aus eigenem Antrieb

Leichter, leiser und sparsamer. Nie zuvor krempelte der Stuttgarter Autobauer derart massiv sein Motorenprogramm um. Abschied vom V6, Debüt für eine Weltneuheit.


img
Fahrbericht Mazda3 Facelift

Im Detail verbessert

Die Ansprüche in der Kompaktklasse steigen, der Wettbewerb ist hart. Mazda spendiert seinem Modell 3 nun eine Renovierung. Im Vordergrund standen neben Komfort und Konnektivität auch Sicherheit und Qualität.


img
Verkehrssicherheit

Gefahren frühzeitig erkennen

Mit der Anwendung "X2Safe" will der Autozulieferer ZF schwache Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Fahrradfahrer im Straßenverkehr besser schützen.


img
EU-Kommission

Grünes Licht für geänderte Pkw-Maut

Deutschland und die EU-Kommission duellierten sich erbittert um die Pkw-Maut. Nun willigt Verkehrsminister Dobrindt in Nachbesserungen ein – und Brüssel ist einverstanden. Prompt werden aber Zeifel laut.