suchen
Versicherungsgruppe

Talanx digitalisiert Schadengeschäft

1180px 664px
Talanx will Prozesse und IT-Plattformen im Schaden-/Unfallgeschäft modernisieren.
©

Mehr Effizienz durch Automatisierung und Digitalisierung: Mit dem Maßnahmenpaket "HDI 4.0" will Talanx Prozesse und IT-Plattformen modernisieren.

Talanx forciert die Digitalisierung im Schaden-/Unfallgeschäft mit deutschen Privat- und Firmenkunden. Wie die Versicherungsgruppe mitteilte, umfasst das Maßnahmenpaket "HDI 4.0" neben Automatisierung auch neue Produkte und Serviceangebote. Ziel sei es, die Position von HDI insgesamt im Heimatmarkt nachhaltig zu sichern und auszubauen, hieß es.

"Die Maßnahmen werden unsere Prozesse schlanker machen, unseren Service für Vermittler und Kunden verbessern und dazu beitragen, unsere Kosten signifikant zu senken", sagte der Talanx-Vorstandsvorsitzender Herbert K. Haas. Die Modernisierung des strategisch wichtigen Geschäftsbereichs solle ab 2020 Einsparungen von rund 240 Millionen Euro pro Jahr bringen. Darüber hinaus erwarte das Unternehmen zusätzlich positive Absatzeffekte.

Talanx will viele derzeitige IT-Systeme in der Schaden-/Unfallversicherung sukzessive durch angepasste SAP-Software ersetzen. Bis zum Jahr 2019 soll SAP auch in der Kfz-Sparte vollständig eingeführt werden. Das Kfz-Neugeschäft wird ab Herbst über SAP abgewickelt.

Zudem soll die Automatisierung über alle Sparten hinweg deutlich erhöht werden. Mit der Einführung des neuen Kfz-Produktes im Oktober 2016 soll die Automatisierung der Geschäftsvorfälle im Neugeschäft auf mehr als 80 Prozent ansteigen. Bis 2020 sollen 90 Prozent des privaten Neu- und Ersatzgeschäfts in der Kompositversicherung automatisch verarbeitet werden. (af)

360px 106px

Mehr zum Thema Versicherungen:





Fotos & Videos zum Thema Versicherungen

img

AUTOHAUS next - Helmut Hutter: Schadenmanagement - Trailer


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Flottengeschäft

Ford mit Einpreisstrategie

Im Mai und Juni bietet der Kölner Autobauer seine drei großen Pkw-Modelle Mondeo, S-Max und Galaxy zu einheitlichen Leasingraten an.


img
BMW M550d

Diesel-Dampfhammer

Diesel-Fans wird BMW auch vom neuen 5er wieder eine besonders sportliche M-Version anbieten. Die Neuauflage des extrastarken Selbstzünders ist druckvoller denn je.


img
Digital-Ausgabe

Autoflotte 5/2017 jetzt als ePaper lesen!

Schadenmanagement im Fuhrpark: In der Marktübersicht stellt Autoflotte 5/2017 33 Anbieter für die Abwicklung vor. Zudem klären wir, wann sich Outsourcing lohnt.


img
Skoda

Nachfolger des Yeti heißt Karoq

Nach Kodiaq nun Karoq: Skoda schafft eine einheitliche SUV-Terminologie und lässt den Namen Yeti fallen. Außerdem wächst das Einstiegs-SUV der Marke zum Modellwechsel...


img
Personalie

Torsten Harms geht zu Consense

Torsten Harms soll von Hamburg aus als Leiter Vertrieb die Geschäftsentwicklung des Schadenmanagers vorantreiben.