suchen
09.03.2016 Volkswagen

Neue Website "Fleet Driver" am Start

VW bringt eine Website speziell für Dienstwagenfahrer an den Start.
© VW

Die responsive Website ist auf zahlreichen Endgeräten nutzbar. Sie verspricht abwechslungsreiche Inhalte speziell für Dienstwagenfahrer.

VW bringt eine Website speziell für Dienstwagenfahrer an den Start. Laut Mitteilung verspricht www.fleetdriver.de vielfältige wie abwechslungsreiche Themen "rund um das Berufsleben on the road". Anwenderkomfort bietet das responsive Design für Smartphone, Tablet oder klassischer Desktop-PC.

"Die neue Website ist ein ergänzendes Angebot unserer ganzheitlichen Flottenkunden-Kommunikationsstrategie. Wir zeigen damit speziell dem Dienstwagenfahrer die enorme Bandbreite unseres Produktangebots und bieten nützliche sowie unterhaltsame Informationen rund um Auto, Beruf und Lifestyle", sagte Martin Jahn, Leiter Volkswagen Group Fleet International.

So bietet Fleet Driver beispielsweise Informationen zu Produktneuheiten der Marken Volkswagen, Audi, Seat, Skoda, Volkswagen Nutzfahrzeuge sowie der Volkswagen Financial Services. Zusätzlich erhält der Besucher Einblicke in die Welt des Konzerns – darunter etwa Event-Reportagen oder Porträts von Markenbotschaftern. Ebenfalls mit an Bord: verständlich aufbereitete Inhalte aus den Bereichen Steuer und Recht, Technik und Innovationen sowie unterhaltsame Lifestyle-Themen. (se)



Mehr zum Thema Internet:





Fotos & Videos zum Thema Internet

img

FCA und Accenture - Augmented-Reality beim Autokauf

img

Jaguar und Land-Rover-Innovationen


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Tankkarten

Neuer Mehrheitseigentümer bei UTA

Zwei Jahre nach dem Einstieg zieht die Edenred-Gruppe eine Kaufoption von weiteren 17 Prozent. Die Franzosen wollen den Tank- und Service-Kartenanbieter weiterentwickeln...


img
Autofahrer

Müssen Senioren bald regelmäßig zum Test?

Weniger sehen, schlechter hören, langsamer reagieren: Die Voraussetzungen für das Autofahren werden im Alter nicht besser. Beim Verkehrsgerichtstag wird deshalb...


img
Preisindex

Autofahren 2016 erneut günstiger

Für die Anschaffung und den Unterhalt von Kraftfahrzeugen mussten die Deutschen im vergangenen Jahr weniger Geld ausgeben. Der Hauptgrund: die niedrigen Spritpreise.


img
Innogy-Chef

Elektroautos könnten bald ihren Durchbruch erleben

Als Chef eines der größten deutschen Energiekonzerne ist Peter Terium am Thema Elektroautos nah dran. Für E-Autos könnte bald der Durchbruch kommen, was Terium mit...


img
55. Verkehrsgerichtstag

Höhere Bußgelder für Smartphone am Steuer gefordert

Posten, Twittern, Texten, Googeln: Viele Autofahrer nutzen das Smartphone auch während der Fahrt. Fachleute wollen die steigende Zahl der Unfälle durch Ablenkung...