suchen
VW Load Up

Ganz leicht geliftet

1180px 664px
Den VW Load Up gibt es auch mit E-Antrieb.
©

Nutzfahrzeuge werden in der Regel eher selten überarbeitet. Der VW Load Up erhält nun schon nach rund zwei Jahren ein neues Gesicht. Wirklich viel geändert wurde allerdings nicht.

Nach den Pkw-Varianten des Up liftet VW nun auch die Nutzfahrzeugausführungen des Kleinstwagens. Der Mini-Lieferwagen Load Up wartet unter anderem mit neu geformten Scheinwerfern, Chrom für den Kühler und umgestalteten Rückleuchten auf. Zudem zählt LED-Tagfahrlicht nun zum Serienumfang. Das Antriebsprogramm umfasst unverändert einen 44 kW/60 PS starken Dreizylinderbenziner, den es auch in einer Erdgasvariante mit 50 kW / 68 PS gibt, sowie einen Elektromotor mit 60 kW / 82 PS. Die Nettopreise starten bei 9.290 Euro für den Benziner, das E-Modell kostet ab 23.100 Euro.

Die Nutzfahrzeugvariante des Elektro-Kleinstwagens basiert auf dem fünftürigen Pkw, verzichtet aber auf eine Fondbank und bietet dadurch bis zu 990 Liter Gepäckraumvolumen. Zur Ladungssicherung dienen eine Gitter-Trennwand zum Passagierabteil, robuste Seitenverkleidungen und vier Verzurrösen auf dem Boden. Die hinteren Seitenfenster sind dunkel verglast, nicht überklebt oder durch Blech ersetzt wie in vergleichbaren Modellen. Der Lieferwagen läuft zunächst als klassischer Pkw vom Band und wird danach durch Entfernen der Rückbank und die Montage des Ladebodens zum Nutzfahrzeug umgerüstet. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleinstwagen:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Kleinstwagen

img

Peugeot Ion

img

Smart Forfour Electric Drive

img

Skoda Citigo (2017)

img

VW Up GTI

img

Smart Fortwo Electric Drive

img

Opel Karl


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
DB-Tochter Ioki

Im TukTuk in die Zukunft

Bei der autonomen und elektrischen Mobilitätszukunft will die Bahn ein Wörtchen mitreden. Bis 2025 soll die neue Konzerntochter ioki autonome Elektrobusse und On-Demand-Shuttleservices...


img
Automobile Oberliga

SUV statt Limousine

Viele Autofans hassen sie, die Kunden lieben sie: SUV. Auch die traditionsreichsten Luxusmarken kommen künftig nicht mehr ohne ein Crossover-Modell aus.


img
Dataforce-Studie

Telematik auf dem Vormarsch

Laut einer aktuellen Studie von Dataforce ist 2018 weiterhin mit einem Wachstum in der Telematik-Branche zu rechnen. Mittlere und große Flotten legen zu. Elektronische...


img
Fahrbericht Mazda CX-5 Skyactiv-G 194

Wenn es mal kein Diesel sein soll

Rund ein halbes Jahr komplettiert Mazda das Motorenangebot des CX-5 mit einem starken Benziner. Der soll auch Dieselkunden locken.


img
Fahrzeugbatterien im Test

Neun von zehn empfehlenswert

Eine schlechte Autobatterie kann viel Ärger bereiten. GTÜ und "Auto Zeitung" haben genauer geschaut, wie es um die Qualität der Stromspeicher steht.