suchen
11.02.2016 Zahlen 2015

VW Financial meldet starkes Neugeschäft

VWFS-Vorstandschef Lars Henner Santelmann: "solide Entwicklung" dank breiter Produktpalette.
© Walter K. Pfauntsch

Im Bereich Finanzierung und Leasing sorgten 2015 vor allem die Flottenkunden für Schwung. Grundsätzlich steht das Wachstum der Volkswagen-Tochter auf breiter Basis.

Die Finanzdienstleister des VW-Konzerns bleiben weltweit auf Wachstumskurs. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Neuverträge um 4,3 Prozent auf 5,88 Millionen, wie die Volkswagen Financial Services AG (VWFS) am Donnerstag in Braunschweig mitteilte. Noch stärker legte der Vertragsbestand zum 31. Dezember 2015 zu: um 9,5 Prozent auf 13,8 Millionen Stück.

VWFS-Vorstandschef Lars Henner Santelmann zeigte sich mit dem Ergebnis 2015 "insgesamt sehr zufrieden". Gerade die breite Produktpalette von Kfz-Finanzierung und Leasing über Dienstleistungen bis hin zu Versicherungen habe die solide Entwicklung unterstützt, sagte er.

Im Bereich Finanzierung und Leasing schwächelte aber das Geschäft mit Einzelkunden. Dagegen sorgten die internationalen Flottenbetreiber für Schwung: Sie schlossen 2015 mit VWFS 627.000 neue Verträge, das waren fast acht Prozent mehr als im Jahr davor. Unter dem Strich gab es hier 2,91 Millionen Neuverträge – ein kleines Plus von 0,7 Prozent.

Die Zahl der neuen Versicherungskontrakte erhöhte das Unternehmen um 4,5 Prozent auf 1,84 Millionen Stück. Den prozentual stärksten Zuwachs gab es im Dienstleistungsgeschäft rund um das Fahrzeug mit plus 14 Prozent auf 1,14 Millionen Neuverträge. (rp)



Mehr zum Thema VWFS:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2016 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Bundestagsfahrdienst

BwFuhrparkService übernimmt 2017

Der Bundestag will mit der Neuvergabe seiner Fahrbereitschaft auch umweltpolitisch ein Zeichen setzen. Künftig sollen auch für Elektroautos zum Einsatz kommen.


img
Zukunft der Mercedes-Motoren

Aus eigenem Antrieb

Leichter, leiser und sparsamer. Nie zuvor krempelte der Stuttgarter Autobauer derart massiv sein Motorenprogramm um. Abschied vom V6, Debüt für eine Weltneuheit.


img
Fahrbericht Mazda3 Facelift

Im Detail verbessert

Die Ansprüche in der Kompaktklasse steigen, der Wettbewerb ist hart. Mazda spendiert seinem Modell 3 nun eine Renovierung. Im Vordergrund standen neben Komfort und Konnektivität auch Sicherheit und Qualität.


img
Verkehrssicherheit

Gefahren frühzeitig erkennen

Mit der Anwendung "X2Safe" will der Autozulieferer ZF schwache Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Fahrradfahrer im Straßenverkehr besser schützen.


img
EU-Kommission

Grünes Licht für geänderte Pkw-Maut

Deutschland und die EU-Kommission duellierten sich erbittert um die Pkw-Maut. Nun willigt Verkehrsminister Dobrindt in Nachbesserungen ein – und Brüssel ist einverstanden. Prompt werden aber Zeifel laut.