suchen

Elektronisches Fahrtenbuch: Finanzämter schauen genau hin

Bundesfinanzhof prüft, wann ein Fahrtenbuch als ordnungsgemäß geführt gilt

Das elektronische Fahrtenbuch wird von Finanzämtern immer penibler in Augenschein genommen. Teilweise wird es auch nicht mehr anerkannt. Wie "Autoreporter.net" heute auf Basis eines Artikels in der Zeitschrift "Auto-Steuern-Recht" mitteilte, hat der deswegen angerufene Bundesfinanzhof jetzt zwei Geschäftsführern bis zum Hauptsacheverfahren die Aussetzung der Vollziehung ihres Steuerbescheides gewährt. (Beschluss vom 26. April 2004, Az. VI B 43/04). Den Angaben zufolge führten die beiden Betroffenen ihre Fahrtenbücher mit Microsoft Excel und erfassten zeilenweise für jede Fahrt den Wochentag mit Datum, den Anlass der Fahrt (privat, Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb, geschäftlich) mit der jeweiligen Streckenlänge und dem Kilometerstand am Ende der Fahrt. Dem Finanzamt war das zu wenig, weil es seiner Auffassung nach keine hinreichende Sicherung gegen nachträgliche Veränderungen biete. Auf eine endgültige Entscheidung des Bundesfinanzhofes, wann ein Fahrtenbuch als ordnungsgemäß geführt gilt, darf man gespannt sein. (pg)

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dieselskandal

Neue Vorwürfe gegen Daimler

Der Druck auf den Autobauer nimmt zu. Ihm droht ein Massenrückruf von Dieselfahrzeugen. Vorstandschef Zetsche muss nun zum Rapport ins Bundesverkehrsministerium.


img
Einheitlicher Datenschutz in Europa

DSGVO tritt in Kraft

In Europa gilt ab sofort ein stärkeres Datenschutzrecht. Die einen feiern die Regeln als "Meilenstein", andere sind verunsichert. Unmittelbar nach Inkrafttreten...


img
BMW M5 Competition

Business-Bolide mit noch mehr PS

Parallel zum Start des Standard-M5 legt BMW eine verschärfte Variante auf. Die lockt nicht nur mit mehr Leistung.


img
Citroën C5 Aircross

Fliegender Teppich aus Frankreich

Als letztes Kompakt-SUV des PSA-Quartetts kommt Ende des Jahres der Citroën C5 Aircross. Das Pendant zu Peugeot 3008, Opel Grandland X und DS7 Crossback wurde bislang...


img
E-Ladesäulen im Test

Viel Optimierungspotenzial

Die Zahl der Ladesäulen wächst in Deutschland. Doch um die E-Mobilität voranzubringen, müssen die Stromtanken noch deutlich kundenfreundlicher werden.