suchen
Audi

A7 Sportback wird markanter

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

_ Die Bayern haben ihr viertüriges Coupé progressiver und digital wie nie in Szene gesetzt. Große Flächen, tiefer Grill, mächtige Lufteinlässe zeichnen den 4,97 Meter langen Ingolstädter aus. Eines der Highlights ist der HD Matrix LED-Scheinwerfer mit Laserlicht. Im typischen langgezogenen Gepäckraumdeckel ist ein Spoiler integriert, der bei 120 km/h elektrisch ausfährt. Aus dem A8 wird das digitale Bedienkonzept übernommen. Bis zu 39 Fahrerassistenzsysteme können als Helfer an Bord geholt werden. Auch der Mild-Hybrid hält im Coupé Einzug. Zur Markteinführung im März wird es einen Dreiliter-Benziner (340 PS) und -Diesel (286 PS) geben. Beide nutzen zur effektiven Fahrleistung ein 48-Volt-Hauptbordnetz, eine Lithium-Ionen-Batterie und einen Riemen-Starter-Generator, der bis zu 12 Kilowatt Rekuperationsleistung erzielt, heißt es aus Ingolstadt. Weitere Sechs- und Vierzylinderaggregate sollen folgen. Der A7 Sportback 55 TFSI Quattro S Tronic startet bei 56.975 Euro, der A7 Sportback 50 TDI Quattro Tiptronic bei 55.714 Euro.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Oberklasse:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Oberklasse

img

BMW 7er Facelift (2020)

img

VW Touareg (2019)

img

Bentley Bentayga V8

img

Mercedes-Maybach S-Klasse (2019)

img

Mercedes S-Klasse Coupé und Cabriolet (2018)

img

Rolls-Royce Phantom VIII


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Faurecia

Neue Dienstwagenrichtlinie soll E-Mobilität fördern

Mit einer neuen Dienstwagenrichtlinie schafft Faurecia bei seinen Mitarbeitern noch stärkere Anreize für die Wahl von Elektro- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen. Projektpartner...


img
BMW 3er GT

Fließhecklimousine vor dem Aus

Nach nur einer Generation ist Schluss: Für den BMW 3er GT wird es keinen Nachfolger geben.


img
Mercedes überarbeitet GLC Coupé

Schön schräg

Coupés sind längst nicht mehr nur Pkw-Modellen vorbehalten. SUV mit stark abfallender Dachlinie sind gefragt. Dazu zählt auch das Mercedes GLC Coupé, das jetzt aufgefrischt...


img
Ladenetz von Ionity

400 Ladestationen nächstes Jahr fertig

Ohne die nötige Zahl an Ladestationen dürfte der Durchbruch der Elektroautos weiter auf sich warten lassen. 400 Stationen will das Gemeinschaftsunternehmen Ionity...


img
Wie Nissan die Elektro-Zukunft plant

Der etwas andere Weg

Mit dem Leaf hat Nissan das meistverkaufte Elektroauto in Europa im Programm. Der Kompakte bleibt in Sachen E-Mobilität tragende Säule, doch die Japaner haben große...