suchen
Ausgabe 12/2017

Angenehmes Get-together

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Lockere Atmosphäre, gute Gespräche und schließlich die Auszeichnung der "Autoflotte Top-Performer" - das war der "Autoflotte FuhrparkMonitor 2017" am 23. November in Frankfurt.

_ Ins Leben gerufen im Jahr 2015, fand der "Autoflotte FuhrparkMonitor" in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Rund 150 Fuhrparkexpertinnen und -experten sowie Fuhrparkverantwortliche fanden in diesem Jahr den Weg in die Frankfurter Union-Halle, um sich auszutauschen und am Abend der Auszeichnung der "Autoflotte TopPerformer 2017" beizuwohnen.

31 "Autoflotte TopPerformer 2017"

In insgesamt 29 Kategorien hatten Automodelle, Automarken und Fuhrparkdienstleister in diesem Jahr die Chance auf die Auszeichnung "Autoflotte TopPerformer 2017". Die Methodik blieb die gleiche, kleinere Änderungen betrafen nur die feinere Aufgliederung (SUVs bei den Automodellen) oder die Ergänzung der Kategorien (Zulassungslogistik und Full-Service-Schadenmanagement bei den Dienstleistern). Und weil bei den automobilen Neueinsteigern nicht nur die Erstplatzierten ausgezeichnet wurden, sondern auch die Plätze zwei und drei, überreichte die Autoflotte auf der Bühne 31 Pokale an die Sieger. Im Detail stellen wir die Preisträger des Jahres 2017 ab Seite 40 (Automodelle und -marken) beziehungsweise ab Seite 44 (Fuhrparkdienstleister) vor.

"Autoflotte WirtschaftsTreff"

Wie gewohnt bestand des Programm des "Autoflotte FuhrparkMonitor 2017" aber nicht nur aus der Preisverleihung am Abend. Vielmehr ging es bereits am Nachmittag um harte Fuhrpark-Fakten. Im Rahmen des"Autoflotte WirtschaftsTreffs" standen ein Ausblick in die (auto-)mobile Zukunft (Benjamin Kickhöfer, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt), die Entwicklung des Flottenmarktes 2018 (Marc Odinius, Dataforce), die ersten Ergebnisse einer Car-Policy-Studie von Fleetcompetence, die Autoflotte als Medienpartner begleitet hat (Professor Roland Vogt, Fleetcompetence), sowie Erfahrungsberichte aus der Praxis des Fuhrparkmanagements (Markus Falk, SAP). Details zu den Vorträgen und Inhalten erfahren Sie auf Seite 38.

Damit war eine weitere Basis gelegt für den Expertenaustausch im Laufe des Tages, denn nicht nur die Vorträge des "Autoflotte WirtschaftsTreffs" waren die Grundlage für entspannte Gespräche im Flottenumfeld. Auch so bot der "Autoflotte FuhrparkMonitor 2017" den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gelegenheit, mit alten Bekannten aus der Branche zu fachsimpeln oder neue Kontakte zu knüpfen. Ganz, wie es sich für ein gelungenes Branchenevent gehört.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Autoflotte FuhrparkMonitor:





Fotos & Videos zum Thema Autoflotte FuhrparkMonitor

img

Autoflotte FuhrparkMonitor 2019

img

Autoflotte TopPerformer 2018

img

Autoflotte TopPerformer 2017

img

Autoflotte FuhrparkMonitor 2016

img

Autoflotte FuhrparkMonitor 2015


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Bundesverband Fuhrparkmanagement

Konjunkturpaket nutzlos für Fuhrparkbetreiber

Der Fuhrparkverband kritisiert das von der Bundesregierung verabschiedete Konjunkturprogramm. Eine antriebsunabhängige Kaufprämie hätte Automobilindustrie und gewerblichen...


img
Konjunkturpaket beschlossen

Mehrwertsteuer-Senkung und E-Auto-Prämie

Die Spitzen von CDU, CSU und SPD haben sich auf ein umfassendes Konjunkturprogramm geeinigt. Es sieht eine Senkung der Mehrwertsteuer und eine zusätzliche Kaufprämie...


img
BMW 4er

An der Nase sollst du ihn erkennen

BMWs Mittelklasse-Coupé emanzipiert sich in der Neuauflage stärker von 3er-Limousine und -kombi. Das neue Selbstbewusstsein fällt schon auf den ersten Blick auf.


img
New Yorker Automesse

Nun doch eine Absage

Nachdem der Termin im April nicht gehalten werden konnte, sollte die New Yorker Automesse eigentlich im August stattfinden. Daraus wird nun nichts.


img
VW Nivus

Aus Brasilien für Deutschland

VW baut sein SUV-Angebot weiter aus. Im kommenden Jahr kommt ein kleines Crossover-Coupé, das nun in Südamerika Premiere gefeiert hat.