suchen
Fünfzehn Fragen

Birgit Subirge Vertrieb & Mobilität Großkunden bei der Europa Service Autovermietung - "Für einen Dienstleister gibt es kein 'rotes Tuch'"

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Birgit Subirge ist seit dem 1. September 2017 für den Geschäftsbereich Vertrieb & Mobilität Großkunden bei der Europa Service Autovermietung tätig. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in der Autovermietbranche sowie im Großkundenvertrieb und war zuvor bei der Caro Autovermietung im bundesweiten Key-Account-Management beschäftigt.

1. Was bedeutet das Auto für Sie persönlich?

Das Auto ist für mich als Vertrieblerin als Erstes Mittel zum Zweck, da ich bequem, schnell und sicher von A nach B fahren kann.

2. Diesel oder Benziner, Automatik oder Handschalter?

Da ich eine Vielfahrerin bin, definitiv Diesel und Automatik.

3. Welcher Satz oder welches Wort ist für Sie ein "rotes Tuch"?

Für einen Dienstleister gibt es kein "rotes Tuch". Wir versuchen alle Wünsche bestmöglich zu erfüllen.

4. Worüber können Sie lachen?

Ich lache sehr häufig und gerne. Für mich wäre es schlimm, wenn ich im Leben nichts mehr zu lachen hätte.

5. Was ist für Sie eine Versuchung?

Caramel Macchiato.

6. Schenken Sie uns eine Lebensweisheit.

Geht nicht gibt es nicht!

7. Für welches Thema wären Sie der ideale Telefonjoker?

Garten.

8. Mit wem würden Sie gerne für einen Tag tauschen?

Mit einem Landschaftsgärtner.

9. "Entschleunigen" bedeutet für Sie ...?

Nach einer anstrengenden Woche loszulassen und keine Medien zu benutzen.

10. Ein Feature, das Sie bei Autos für absolut überflüssig halten.

Eine Rückfahrkamera.

11. Nennen Sie uns drei automobile Highlights/Erfindungen.

Einparkassistent, Abstandswarner, Spurassistent.

12. Welche Musik hören Sie unterwegs?

Am liebsten Popmusik.

13. Was regt Sie beim Autofahren am meisten auf?

Notorische Linksfahrer auf der Autobahn.

14. Was sagt man Ihnen nach?

Hoffentlich viel Gutes ;-)

15. Was macht die Europa Service Autovermietung für Sie so interessant?

Bei der Europa Service Autovermietung kann ich mich frei und kreativ verwirklichen, ohne schnell an bürokratische Grenzen zu stoßen. Das sind besondere Vorzüge eines mittelständischen Unternehmens gegenüber den Global Playern der Branche, und diese Individualität und Flexibilität schätzen auch unsere Kunden.

360px 106px

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Neuzulassungen 2017

Rekordjahr für Transporter

Das vergangene Jahr hat mit einem Rekord bei den Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen abgeschlossen. Dass insbesondere Transporter gefragt sind, hat einen bestimmten...


img
Personalie

Opel Deutschland mit neuer Marketing-Direktorin

Die bisherige Marketing- und Produktleiterin für die Opel Bank, Christina Herzog, verantwortet ab März das Marketing des Autobauers Opel in Deutschland.


img
Nissan

Das Aus für den Pulsar

Almera, Tiida und Pulsar: Im klassischen europäischen Kompaktsegment ist Nissan seit Jahren glücklos. Nun ziehen die Japaner den Schlussstrich.


img
Mitfahrdienst Blablacar

Neues Bezahlsystem und neue Servicegebühr

Der französische Mitfahrdienst führt eine neue Servicegebühr ein und stellt sein Bezahlsystem neu auf: Künftig können Kunden online und mit Bargeld zahlen.


img
Sicherheit des autonomen Fahrens

Qualcomm fordert von Politik klare Vorgaben

"Inakzeptabel hoch" sei die Unfallrate bei selbst fahrenden Autos, schimpft Qualcomm-Technologievorstand Grob. Er sieht die Politik in der Pflicht.