suchen
Ausgabe 12/2017

Die Besten aus 99

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Nahezu 600 Interviews führte der Marktforscher Puls aus Schwaig, um etwas über das Image von Flottendienstleistern zu erfahren. In den zwölf Kategorien ging es dann oft sehr knapp zu.

_ Seit dem vergangenen Jahr zeichnet die Autoflotte auch Fuhrparkdienstleister als Autoflotte TopPerformer aus. Nach zehn Kategorien im vergangenen Jahr sind es 2017 derer zwölf gewesen, in denen die imageträchtigsten Dienstleister ermittelt wurden. Debütiert haben dabei die Bereiche Zulassungslogistik und Full-Service-Schadenmanagement.

Die zugrundeliegende Umfrage unter Fuhrparkverantwortlichen übernahm wieder das Marktforschungsunternehmen Puls aus Schwaig bei Nürnberg. Per Telefoninterview wurden für jede der zwölf Kategorien zwischen 145 und 205 Unternehmen befragt. Voraussetzung für die Teilnahme an der Befragung war, dass der jeweilige Fuhrpark mindestens drei Pkw und/oder leichte Nutzfahrzeuge mit bis zu 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht umfasst und der Interviewpartner der Fuhrparkverantwortliche war.

Grundlage für die Auszeichnung ist ausschließlich das Unternehmensimage. Ob die Befragten mit den jeweiligen Unternehmen in direkter Geschäftsbeziehung standen oder nicht, beeinflusste die Wertung nicht. Umso mehr spielte die Bekanntheit der Fuhrparkdienstleister eine Rolle - denn Unternehmen, die weniger als 30 Befragte überhaupt kannten, fielen aus der Wertung.

Fast 7.500 Bewertungen

Alle anderen Unternehmen bewerteten die befragten Fuhrparkmanager auf einer Skala von "0" (sehr schlechtes Image) bis "10" (sehr gutes Image). Den Auszeichnungen liegen insgesamt 7.467 Bewertungen zugrunde, auf deren Grundlage das Image von 99 Dienstleistern beurteilt wurde.

Besonders zufrieden können die Reifenhersteller sein. Denn unter den drei bestbewertesteten Marken im Gesamtranking finden sich zwei Pneu-Labels wieder. Erneut überstrahlt Michelin mit einer Note von 8,45 alle. Continental ist mit 8,01 drittstärkste Marke unter alle Befragten - knapp davor befindet sich der Ausbauer Sortimo (8,04). Ausgebaut haben wir in diesem Jahr das Feld um die Schadenmanager. Hier setzten sich die Hamburger von AFC Auto Fleet Control durch. Das berühmte Wimpernschlagfinale gab es in der zweiten neuen Kategorie, in der sich die Zulassungslogistiker tummeln. Zwischen Platz fünf und zwei ist die Spanne von 7,19 bis 7,40 sehr eng beieinander. Ganz vorn - mit einem größeren Abstand (Note 7,77) - darf sich aber Dekra Event & Logistic Services über die erste Top-Performer-Auszeichnung für die Zulassungslogistiker freuen.

Leasing-Krone

Mit dem gleichen Wert kam in der Leasing-Captive-Wertung Daimler Fleet Management für die Marke Mercedes-Benz ins Ziel, knapp vor Audi Leasing und BMW Financial Services. Top-Non-Captive war 2017 Deutsche Leasing Fleet.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Autoflotte TopPerformer:





Fotos & Videos zum Thema Autoflotte TopPerformer

img

Autoflotte FuhrparkMonitor 2019

img

Autoflotte TopPerformer 2019 - die Gewinner

img

Autoflotte TopPerformer 2018

img

Autoflotte TopPerformer 2017

img

Autoflotte FuhrparkMonitor 2016


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Bundesverband Fuhrparkmanagement

Konjunkturpaket nutzlos für Fuhrparkbetreiber

Der Fuhrparkverband kritisiert das von der Bundesregierung verabschiedete Konjunkturprogramm. Eine antriebsunabhängige Kaufprämie hätte Automobilindustrie und gewerblichen...


img
Konjunkturpaket beschlossen

Mehrwertsteuer-Senkung und E-Auto-Prämie

Die Spitzen von CDU, CSU und SPD haben sich auf ein umfassendes Konjunkturprogramm geeinigt. Es sieht eine Senkung der Mehrwertsteuer und eine zusätzliche Kaufprämie...


img
BMW 4er

An der Nase sollst du ihn erkennen

BMWs Mittelklasse-Coupé emanzipiert sich in der Neuauflage stärker von 3er-Limousine und -kombi. Das neue Selbstbewusstsein fällt schon auf den ersten Blick auf.


img
New Yorker Automesse

Nun doch eine Absage

Nachdem der Termin im April nicht gehalten werden konnte, sollte die New Yorker Automesse eigentlich im August stattfinden. Daraus wird nun nichts.


img
VW Nivus

Aus Brasilien für Deutschland

VW baut sein SUV-Angebot weiter aus. Im kommenden Jahr kommt ein kleines Crossover-Coupé, das nun in Südamerika Premiere gefeiert hat.