suchen
Schaden durch sachwidrige Reparatur

"Freibeweisverfahren" zulässig

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

_ Wird ein Fahrzeug sachwidrig repariert und tritt als Folge dessen ein weiterer Schaden auf, kann im sogenannten "Freibeweisverfahren", also ohne Begutachtung durch einen Sachverständigen, nach § 287 ZPO durch den Richter beurteilt werden, ob der Schaden auf der sachwidrigen Reparatur beruht. Ausreichend dafür ist, dass zur Überzeugung des Gerichts (kraft eigenen Sachverstands) feststeht, dass eine deutlich höhere Wahrscheinlichkeit für eine Ursächlichkeit der Reparatur an dem eingetretenen Schaden spricht.

LG Gießen, Entscheidung vom 15.6.2016, Az. 2 O 349/14, DAR 2017, 525

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Recht:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Hyundai Capital Bank wird Großinvestor

Sixt stößt Anteile an Leasing-Tochter ab

Deutschlands größter Autovermieter bereinigt sein Portfolio. Künftig will man sich noch stärker auf das wachstumsstarke Kerngeschäft sowie neue Mobilitätsdienste...


img
Zuwächse im Nfz-Geschäft

Mercedes-Bank mit neuer Bestmarke

Das Nutzfahrzeuggeschäft hat der Herstellerbank 2019 einen Schub verpasst. Das Neugeschäft mit Finanzierung und Leasing wuchs um fünf Prozent. Dagegen war der Pkw-Bereich...


img
Peugeot Landtrek

Neuer Löwen-Laster

In einigen Ländern Afrikas prägen Pritschenwagen mit Löwenemblem das Straßenbild. Dort will Peugeot seine Tradition als Pick-up-Marke in Zukunft weiter stärken.


img
Control-Expert

Digitale Kommunikationsplattform wächst weiter

Der "PostMaster" ist für Control-Expert längst eine "Erfolgsstory". Die Kommunikationsplattform zur digitalen Vernetzung der Kfz-Branche setzt sich auch bei Leasingfirmen...


img
Citroën C3

Viel Lack aufgetragen

Kleinwagen dürfen ruhig bunt sein. So überarbeitet Citroën den Kleinwagen C3 und bietet besonders viele Farbspiel-Optionen.