suchen
Schaden durch sachwidrige Reparatur

"Freibeweisverfahren" zulässig

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

_ Wird ein Fahrzeug sachwidrig repariert und tritt als Folge dessen ein weiterer Schaden auf, kann im sogenannten "Freibeweisverfahren", also ohne Begutachtung durch einen Sachverständigen, nach § 287 ZPO durch den Richter beurteilt werden, ob der Schaden auf der sachwidrigen Reparatur beruht. Ausreichend dafür ist, dass zur Überzeugung des Gerichts (kraft eigenen Sachverstands) feststeht, dass eine deutlich höhere Wahrscheinlichkeit für eine Ursächlichkeit der Reparatur an dem eingetretenen Schaden spricht.

LG Gießen, Entscheidung vom 15.6.2016, Az. 2 O 349/14, DAR 2017, 525

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Recht:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Autoflotte/Seat-CNG-Tage

Der unterschätzte Antrieb

Elektromotor, Wasserstoffantrieb, Plug-in-Hybrid. Antriebslösungen, die es in sich haben. Sauber, effizient und kostengünstig lassen sich jedoch vor allem CNG-Fahrzeuge...


img
VW ID Space Vizzion

Die große Idee

Mit dem ID Space Vizzion zeigt VW, was maximal aus der Elektroplattform MEB zu machen ist. Das batteriegetriebene Pendant zum Passat Variant zwingt seine Käufer...


img
Renault Clio und Captur

Autopilot für die Autobahn

Automatisiertes Fahren sickert langsam auch in die kleinen Fahrzeugklassen ein. Bei Renault ist dort nun ein Autobahnassistent zu haben.


img
Audi auf der LA Auto Show

Neue Offensivkräfte

Mit der Premiere des e-tron Sportback und PS-starken RS-Modellen setzt Audi auf Angriff – nicht nur im US-Markt. Beim spannendsten Sportler ist aber mit Rücksicht...


img
Autotelefon-Podcast

Was macht einen guten Autofahrer aus?

Stefan Anker und Paul-Janosch Ersing unterhalten sich im Autotelefon-Podcast am Telefon über kleine und große Autos und alles, was dazu gehört. Die beiden Journalisten...