suchen
Ausgabe 12/2017

Mehr Stellenwert für SUVs

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

19 Automodelle und -marken gingen als "Autoflotte TopPerformer 2017" von der Bühne des diesjährigen "Autoflotte FuhrparkMonitor". Hier lernen Sie die Sieger kennen.

_ Auch im dritten Jahr des Branchenevents "Autoflotte FuhrparkMonitor" hatten Automodelle und -marken die Chance auf die begehrte Auszeichnung "Autoflotte TopPerformer". Wie bereits 2015 und 2016 konnten sich Modelle und Marken, die sich im relevanten Flottenmarkt als Aufsteiger besonders gut entwickelten oder in diesem Markt als Neueinsteiger auf besonders gute Resonanz stießen, die Trophäe sichern.

Methodisch hat sich beim "Autoflotte TopPerformer" nichts geändert. Grundlage für die Auszeichnung waren weiterhin Daten des Branchendienstleisters Dataforce, der erneut auch für die Berechnung der relevanten Scores verantwortlich zeichnete. In diese Berechnung flossen auch 2017 ausschließlich die Neuzulassungen auf Flotten ein, deren Fahrzeugbestand mindestens drei Pkw und/oder Transporter umfasst. Außerdem wurden unverändert nur Pkw sowie leichte Nutzfahrzeuge mit bis zu 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht berücksichtigt. Eine kleine Änderung gab es lediglich bei den Aufsteiger-Rubriken: Mit "Kleinen SUVs", "Kompakt-SUVs", "Mittelgroßen SUVs" und "Großen SUVs" gibt es nicht mehr nur drei, sondern der Marktentwicklung entsprechend nun vier SUV-Kategorien.

Aufsteiger des Jahres

Unabhängig davon war für die Ermittlung der Aufsteiger des Jahres 2017 der Zeitraum von Oktober 2016 bis September 2017 das relevante Berichtsjahr, das Vergleichsjahr 2016 analog dazu der Zeitraum zwischen Oktober 2015 bis September 2016. Folgende Einflussfaktoren ergeben in unterschiedlicher Gewichtung den Score:

- Wachstum der Baureihe/der Marke im Vergleich zum Vergleichsjahr

- Marktanteil der Baureihe/der Marke im jeweiligen Fahrzeugsegment sowie

- Segmentwachstumsanteil, also der Anteil des absoluten Wachstums einer Baureihe/einer Marke an der Summe der Zuwächse im Segment

Neueinsteiger des Jahres

Eine andere Methodik lag der Ermittlung der Neueinsteiger 2017 zugrunde. Für diese Auszeichnung bildete das Zulassungsvolumen im relevanten Flottenmarkt in den ersten sechs Monaten ab Marktstart des jeweiligen Modells die Bewertungsgrundlage - und der relevante Zeitraum für den Marktstart lag aktuell zwischen Mai 2016 und April 2017. Anders als bei den Aufsteigern wurde bei den Neueinsteigern zudem keine Trennung zwischen Pkw und Transportern vorgenommen. Außerdem wurden nicht wie bei den Aufsteigern nur die jeweils ersten Plätze prämiert, sondern die ersten drei. Insgesamt wurden so 19 Automodelle beziehungsweise -marken "Autoflotte TopPerformer 2017".

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Autoflotte FuhrparkMonitor:





Fotos & Videos zum Thema Autoflotte FuhrparkMonitor

img

Autoflotte FuhrparkMonitor 2019

img

Autoflotte TopPerformer 2018

img

Autoflotte TopPerformer 2017

img

Autoflotte FuhrparkMonitor 2016

img

Autoflotte FuhrparkMonitor 2015


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Urteil

Fahrer lauter Autos müssen besonders aufpassen

Der eigene Motor ist so laut, dass er sogar ein herannahendes Einsatzfahrzeug übertönt? Dann sollte der Fahrer öfters in den Rückspiegel schauen.


img
Markenausblick Honda

Im Hybridmodus

Der Kleinwagen Jazz erhält für Europa erstmals einen Hybridantrieb, der nächste CR-V kommt mit Plug-in-Technik. Künftig will Honda jede Baureihe elektrifizieren...


img
Fahrzeugüberführungen

"Driviva"-Plattform erfolgreich gestartet

Seit zwei Wochen ist die Vergabeplattform für Fahrzeugüberführungen online. PS Team, Betreiber des Marktplatzes, zeigt sich zufrieden und spricht von einem bereits...


img
Kooperation

Esso-Tankstellen akzeptieren LogPay Card

Esso Deutschland und LogPay versprechen sich von ihrer neuen Partnerschaft ein beschleunigtes Wachstum.


img
VW Sharan ohne Diesel

Das langsame Sterben

Bei großen Vans ist der Dieselmotor immer noch erste Wahl. Kunden von VW und Seat müssen nun jedoch auf den Benziner umschwenken.