suchen
Ausgabe 12/2017

Mehr Stellenwert für SUVs

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

19 Automodelle und -marken gingen als "Autoflotte TopPerformer 2017" von der Bühne des diesjährigen "Autoflotte FuhrparkMonitor". Hier lernen Sie die Sieger kennen.

_ Auch im dritten Jahr des Branchenevents "Autoflotte FuhrparkMonitor" hatten Automodelle und -marken die Chance auf die begehrte Auszeichnung "Autoflotte TopPerformer". Wie bereits 2015 und 2016 konnten sich Modelle und Marken, die sich im relevanten Flottenmarkt als Aufsteiger besonders gut entwickelten oder in diesem Markt als Neueinsteiger auf besonders gute Resonanz stießen, die Trophäe sichern.

Methodisch hat sich beim "Autoflotte TopPerformer" nichts geändert. Grundlage für die Auszeichnung waren weiterhin Daten des Branchendienstleisters Dataforce, der erneut auch für die Berechnung der relevanten Scores verantwortlich zeichnete. In diese Berechnung flossen auch 2017 ausschließlich die Neuzulassungen auf Flotten ein, deren Fahrzeugbestand mindestens drei Pkw und/oder Transporter umfasst. Außerdem wurden unverändert nur Pkw sowie leichte Nutzfahrzeuge mit bis zu 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht berücksichtigt. Eine kleine Änderung gab es lediglich bei den Aufsteiger-Rubriken: Mit "Kleinen SUVs", "Kompakt-SUVs", "Mittelgroßen SUVs" und "Großen SUVs" gibt es nicht mehr nur drei, sondern der Marktentwicklung entsprechend nun vier SUV-Kategorien.

Aufsteiger des Jahres

Unabhängig davon war für die Ermittlung der Aufsteiger des Jahres 2017 der Zeitraum von Oktober 2016 bis September 2017 das relevante Berichtsjahr, das Vergleichsjahr 2016 analog dazu der Zeitraum zwischen Oktober 2015 bis September 2016. Folgende Einflussfaktoren ergeben in unterschiedlicher Gewichtung den Score:

- Wachstum der Baureihe/der Marke im Vergleich zum Vergleichsjahr

- Marktanteil der Baureihe/der Marke im jeweiligen Fahrzeugsegment sowie

- Segmentwachstumsanteil, also der Anteil des absoluten Wachstums einer Baureihe/einer Marke an der Summe der Zuwächse im Segment

Neueinsteiger des Jahres

Eine andere Methodik lag der Ermittlung der Neueinsteiger 2017 zugrunde. Für diese Auszeichnung bildete das Zulassungsvolumen im relevanten Flottenmarkt in den ersten sechs Monaten ab Marktstart des jeweiligen Modells die Bewertungsgrundlage - und der relevante Zeitraum für den Marktstart lag aktuell zwischen Mai 2016 und April 2017. Anders als bei den Aufsteigern wurde bei den Neueinsteigern zudem keine Trennung zwischen Pkw und Transportern vorgenommen. Außerdem wurden nicht wie bei den Aufsteigern nur die jeweils ersten Plätze prämiert, sondern die ersten drei. Insgesamt wurden so 19 Automodelle beziehungsweise -marken "Autoflotte TopPerformer 2017".

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Autoflotte FuhrparkMonitor:





Fotos & Videos zum Thema Autoflotte FuhrparkMonitor

img

Autoflotte FuhrparkMonitor 2019

img

Autoflotte TopPerformer 2018

img

Autoflotte TopPerformer 2017

img

Autoflotte FuhrparkMonitor 2016

img

Autoflotte FuhrparkMonitor 2015


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kein Länder-Beschluss zu Raser-Strafen

Hängepartie geht weiter

Seit Wochen gibt es Streit darüber, wie hoch die Strafen fürs Rasen ausfallen sollen – und ab wann Fahrverbote angemessen sind. Dieser Freitag war die Ziellinie...


img
Fünf Jahre Dieselskandal

Schmutziges Erbe

Nach dem Crash 2015 war Volkswagen nah am Abgrund. Die Abgasaffäre fegte Manager aus dem Amt, kostete Milliarden, beschädigte weltweit das Verbrauchervertrauen....


img
Schnellladenetz von EnBW und Smatrics

Joint Venture in Österreich genehmigt

Die EnBW und Smatrics bündeln ihre Kompetenzen in einem Gemeinschaftsunternehmen, das in einem der wichtigsten Transitländer der EU für eine flächendeckende und...


img
Bundestag beschließt Kfz-Steuer-Reform

Hoher Verbrauch, höhere Abgaben

Um Klimaziele zu erreichen, sind deutlich mehr E-Autos nötig. Damit Kunden umsteigen, wird nun die Kfz-Steuer geändert. Doch wirkt die Reform?


img
EuroNCAP

Fünf Sterne für neuen Toyota Yaris

Alle Jahre wieder verschärft EuroNCAP das Testprozedere. Entsprechend schwerer wird es, die Höchstwertung von fünf Sternen zu bekommen. Ausgerechnet ein Kleinwagen...