suchen
Skoda

Power-Octavia, Citigo-Facelift

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

_ Auch der neue Octavia erhält ein Drive-Sondermodell. Als vierte Baureihe gibt es das Paket für die Limousine und den Kombi. An Bord kommen unter anderem Infotainmentsystem Bolero, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Multifunktions-Lederlenkrad, Climatronic, beheizbare Vordersitze sowie Bluetooth. Mit den drei Ausstattungspaketen kombiniert summiert sich der Preisvorteil laut Skoda auf bis zu 1.630 Euro. Dafür gibt es auch bis zu fünf Jahre Garantie für den Kompakten. Wer seinen Octavia zum Kraftprotz aufbauen will, kann bald zum neuen RS greifen. In Genf zeigt der Importeur den RS 245 mit exakt dieser PS-Zahl. Das ist ein Kraftzuwachs von 15 PS gegenüber dem Vorgänger. Den Sprint auf 100 km/h soll der Tscheche in 6,6 Sekunden zurücklegen. Die Hatz wird durch die elektronisch geregelte Vorderachs-Quersperre stabilisert. Ebenfalls auf dem Auto Salon gastiert das Facelift des Citigo. Etwas gewachsen (plus 34 Millimeter) und mit neuer Optik an Motorhaube, Kühlergrill und Stoßfängern fährt der City-Flitzer vor. Das Kurvenlicht gibt es nun optional wie auch die neuen 15-Zoll-Leichtmetallfelgen. Als Einstiegsmotor dient der 1,0-MPI mit 60 PS und einem durchschnittlichen Verbrauch von 4,1 Litern auf 100 Kilometer. So viel soll auch der Dreizylinder mit dann 75 PS verbrauchen. Das Erdgas-Modell wird es weiterhin geben. Der 1,0-G-Tec leistet 68 PS und kommt auf einen Top-Speed von 165 km/h. Die anvisierten 4,5 m³ Erdgas pro 100 Kilometer entsprechen einem CO2-Wert von 82 Gramm pro Kilometer.

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Deutsche Leasing Fleet mit neuen Geschäftsführer

Christian Pursch verantwortet ab sofort den Bereich Aftersales des Leasing- und Fuhrparkmanagement-Spezialisten. Michael Velte konzentriert sich auf seine Aufgabe...


img
VW Jetta

Rucksack-Golf für Amerika

In Deutschland gibt es den VW Jetta mangels Nachfrage gar nicht mehr. In den USA zählt er zu den wichtigsten VW-Modellen. Anfang 2018 debütiert die neueste Generation.


img
Ausgabe 12/2017

Goldener Herbst

Das Plus im Flottenmarkt geht weiter auf das Konto der Importeure, bei den Herstellern verbessern sich nur Opel und Mercedes.


img
Porsche

Wiederkehr des 911 T


img
Ausgabe 12/2017

Und man kann doch alles haben ...

Mit Jaguar XF Sportbrake und dem Range Rover Velar von Land Rover wartet Jaguar Land Rover seit Kurzem mit zwei eleganten Neuheiten auf, die gleichzeitig den Nutzwert...