suchen
Toyota

Proace-Details und Telematiksystem

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

_ In zwei Radständen (2,90 und 3,20 Meter) sowie drei Karosserielängen (4,60 und 4,90 oder 5,30 Meter) liefert Toyota ab August seinen neuen Transporter Proace aus. Mit Kastenwagen, Doppelkabine, Combi und ab Frühjahr 2017 Fahrgestell sind vier Karosserievarianten lieferbar. Zudem fünf 1,6- oder 2,0-Liter-Diesel mit 95 bis 180 PS. Neben der Basis steht die Version Comfort zur Wahl, die unter anderem mit Klimaanlage und Bluetooth-Radio aufwartet. Zu haben ist der Proace ab 20.900 Euro. Mit dem Proace-Marktstart führt Toyota zudem erstmals ein voll vernetztes Flottenmanagementsystem ein. Probusiness Telematics soll Fuhrparkmanagern Echtzeit-Informationen zu Tankfüllstand, Reichweiten oder notwendigen Wartungsintervallen sowie entsprechende Auswertungen liefern und auch Fahrtenbuchfunktionen übernehmen. Weitere Details dazu geben die Japaner im Laufe der Einführungsphase bekannt.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Neuheiten:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Neuheiten

img

Audi Q4 e-tron

img

Auto-Neuheiten 2021

img

Mercedes EQC 4x4 hoch 2

img

Opel Crossland (2021)

img

Dacia Sandero (2021)

img

Audi Q5 Sportback (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ab Juli 2023

E-Ladesäulen müssen Kartenzahlung ermöglichen

Fürs Tanken an der Ladesäule braucht man bisher oft spezielle Kundenkarten. Künftig reicht die Debit- oder Kreditkarte. Aus Sicht der Autobranche ist das aber ein...


img
Facelift für Ford Fiesta

Pflaume in der Mitte, Kamera oben

Über Generationen hinweg trug der Kleinwagen Fiesta die Ford-Pflaume im Kühlergrill. Die achte Auflage machte da eine Ausnahme. Bis jetzt.


img
Renault Mégane E-Tech

Mehr Effizienz für mehr Reichweite

Elektro-Pionier Renault zündet mit dem Megane E-Tech seine nächste Stufe in der E-Mobilität. Anlässlich der Weltpremiere auf der Münchener IAA erläutert Renault-Entwicklungschef...


img
Reifenhersteller

Neuer Deutschland-Chef bei Pirelli

Seit September ist Wolfgang Meier neuer Vorsitzender der Geschäftsführung. Sein Vorgänger Michael Wendt bleibt dem Reifenkonzern erhalten.


img
Leasing und "Thermofenster"

Diesel-Kläger gehen in Karlsruhe leer aus

Sechs Jahre nach Auffliegen des VW-Abgasskandals hoffen immer noch Kläger auf Schadenersatz. Leasing-Kunden haben schlechte Karten, urteilt nun der BGH. Auch bei...