suchen
Ausgabe 02/2015

Sicher ist sicher

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Zu den Aufgaben der Fuhrparkverantwortlichen gehört die jährliche Fahrerunterweisung. Gemeinsam mit ihrem Partner Trias unterstützt Autoflotte dabei ab sofort mit einem neuen Online-Tool.

_ Über zu wenig Arbeit können sich Fuhrparkleiter, die diese Tätigkeit oftmals nebenbei parallel zu einer anderen Hauptaufgabe ausführen, in den seltensten Fällen beklagen. Vom Fahrzeugeinkauf über das tägliche Fuhrpark-Controlling bis hin zu Fragen rund um die Autotechnik - die Verantwortung für eine Unternehmensflotte bringt tagesfüllende Aufgaben mit sich. Und als ob all das noch nicht genug wäre, gilt es darüber hinaus zahlreiche gesetzliche oder behördliche Vorschriften einzuhalten (siehe auch ab Seite 18).

Darunter fällt auch die von der Berufsgenossenschaft vorgeschriebene jährliche Unterweisung für Fahrer von Firmenwagen, die die Sicherheit in Fuhrparks erhöhen soll. Ihre Einhaltung minimiert nicht nur Unfall-, sondern auch Kostenrisiken. Denn nutzen Mitarbeiter Fahrzeuge aus dem Fuhrpark ohne vorherige Unterweisung, übernimmt die Berufsgenossenschaft durch einen Unfall entstandene Kosten möglicherweise nicht. Die Organisation von Fahrerunterweisungen ist damit eine Kernaufgabe der Fuhrparkleiter - und in der Praxis eine große Herausforderung. Ist das Angebot von Präsenzschulungen für alle - potenziellen - Fahrer im Unternehmen doch nicht nur zeit-, sondern auch kostenintensiv.

Sieben Module für mehr Sicherheit

Genau hier setzt das neue Online-Lernportal an, das Autoflotte ab sofort gemeinsam mit ihrem Partner Trias, der seit 20 Jahren Unternehmen im automobilen Umfeld im Bereich der Aus- und Weiterbildung unterstützt, anbietet. Mit diesem Tool kommen Fuhrparkleiter und ihre Unternehmen nicht nur ihrer Unterweisungspflicht nach, sondern können gleichzeitig auch Zeit und Geld sparen. Ziel des Webbased Trainings für die Fahrzeugnutzer ist es, die Wirkung der Unterweisung mit modernen Lehrmethoden und attraktiven Inhalten zu erhöhen - und sie nachhaltig zu verankern. Konkret besteht das onlinebasierte Training aus sieben in sich geschlossenen Modulen, konzipiert für Mitarbeiter ohne besondere Transportaufgaben, die zur Nutzung eines Dienstwagens oder Poolfahrzeugs berechtigt sind. Insgesamt dauert es rund 75 Minuten:

- Modul 1 ("Fahren Sie grün"): Tipps für eine energiesparende Fahrweise

- Modul 2 ("Blechschaden - wenn's mal kracht"): Richtiges Verhalten nach Unfällen

- Modul 3 ("Abgelenkt - schneller als man denkt"): Unfallrisiko minimieren durch höhere Aufmerksamkeit

- Modul 4 ("Fahrzeugcheck - im Fokus des Fahrers"): Sicherheit erhöhen durch Prüfen der Fahrzeugtauglichkeit

- Modul 5 ("Ladungssicherung & Pflichtausstattung"): Risiken minimieren durch korrekte Ladungssicherung

- Modul 6 ("So ein Stress - Hintergrund und Tipps"): So fahren Sie stressfrei

- Modul 7 ("Souverän auf der Straße"): Sicheres Verhalten im Straßenverkehr

Die Fahrer als unmittelbare Nutzer des Webbased Trainings werden Schritt für Schritt durch die einzelnen Module geführt, bis zu fünf Übungsfragen je Modul zielen darauf ab, das neu erlernte Wissen zu vertiefen. Am Ende schließlich steht ein Abschlusstest: Hat der Fahrer alle Module erfolgreich absolviert, das heißt mindestens 80 Prozent aller 20 Fragen richtig beantwortet, erhält er als Nachweis ein entsprechendes Zertifikat - das natürlich auch dem Fuhrparkleiter als Nachweis der erforderlichen Unterweisung dient. Bei Fragen rund um das Training steht neben einem E-Tutor auch ein FAQ-Bereich zur Verfügung.

Vielfältige Vorteile - einfacher Zugang

Zwar ersetzt die Online-Unterweisung von Autoflotte und Trias nicht eine individuelle Fahrerunterweisung, die unternehmensabhängig unterschiedlich aussehen kann - Stichwort Gefährdungsbeurteilung. Dennoch unterstützt sie den verantwortlichen Fuhrparkleiter und auch den Geschäftsführer dabei, den Lernstand der Fahrer zu prüfen und zu dokumentieren - auch mit einer entsprechenden Übersicht über den Qualifikationsstand der Teilnehmer. Im Wesentlichen bietet die webbasierte Fahrerunterweisung von Autoflotte und Trias die folgenden Vorteile:

- Zeitersparnis durch effizientes Unterweisungsmanagement: Die Organisation von Präsenztrainings fällt weg, entsprechende Kosten werden eingespart. Fahrzeugnutzer können das Training flexibel und in kurzen Lerneinheiten zeit- und ortsunabhängig absolvieren.

- Risikominimierung: Die Fahrer lernen, sicherer zu fahren, was Unfallrisiko und Schadenquoten - und damit gegebenenfalls auch Höhe der Versicherungsprämien - senkt. Im Schadenfall verhindert die Einhaltung der geltenden Unterweisungsvorschriften zudem, dass die Berufsgenossenschaft Unfallschadenkosten verweigert.

- Trainingsqualität: Die fundierten Lehrinhalte wurden von einem erfahrenen Team in einem professionellen Prozess zielgerichtet entwickelt.

Zur Angebotseffizienz der neuen Autoflotte-Fahrerunterweisung tragen aber nicht nur die klar und zielführend strukturierten Inhalte bei, sondern auch die einfache organisatorische Handhabung für die Fuhrparkleiter. Wer dabei sein möchte, meldet sich unter www.autoflotte.de/fahrerunterweisung über das Kontaktformular an und erhält im Anschluss daran weitere Informationen. Zugangsdaten für die Fuhrparkleiter selbst ebenso wie für jeden Fahrer werden dann per Mail versendet. Zudem ist die Plattform bei großen Fuhrparks darauf ausgerichtet, mit firmenindividuellen Inhalten ergänzt zu werden: So lassen sich schnell und einfach weitere firmenspezifische Informationen vermitteln.

Kontakt

Erfahren Sie mehr!

_ Weitere Informationen zur Fahrerunterweisung von Autoflotte und Trias erhalten Sie online unterwww.autoflotte.de/fahrerunterweisungGerne können Sie uns auch per Mail unter autoflotte@springer.com kontaktieren oder Sie erreichen uns telefonisch unter der Nummer 089/20 30 43-1500 sowie per Fax unter der Nummer 089/20 30 43-2100.

Mehr Details

Pakete und Preise

_ Für jeden Bedarf etwas dabei - die Pakete und Preise der neuen Autoflotte-Fahrerunterweisung:Paket 50 Basis (490,- Euro zzgl. USt.)- Maximal 50 verschiedene Fahrer (Nutzerlizenzen)- Erstellung der Login-Daten für alle Fahrer und Versand als Liste an den Fuhrparkleiter- Eigener Admin-Login für den Fuhrparkleiter zur Überprüfung des BearbeitungsstandesPaket 50 Premium (850,- Euro zzgl. USt.)- Leistungen analog Paket 50 Basis, zusätzlich Servicepaket mit folgendem Mehrwert:- Individuelle Betreuung für den Fahrer- Login-Einzelversand direkt an den Fahrer- Erinnerung der Fahrer an die Schulung, entsprechender Report für den Fuhrparkleiter- Regelmäßiger Status über den Lernstand der Fahrer für den FuhrparkleiterPaket 100 Basis (850,- Euro zzgl. USt.)- Analog Paket 50 Basis, inklusive maximal 100 NutzerlizenzenPaket 100 Premium (1.450,- Euro zzgl. USt.)- Analog Paket 50 Premium, inklusive maximal 100 NutzerlizenzenFür mehr als 100 Fahrer erfragen Sie bitte ein individuelles Angebot. Dann besteht auch die Möglichkeit zur Integration individueller Lerninhalte (ab 6,50 Euro zzgl. USt. pro Teilnehmer). Die Preise gelten jeweils für zwölf Monate. Wird der Vertrag nicht spätestens sechs Wochen vor Ende der Laufzeit schriftlich gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Fahrerunterweisung:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kein Länder-Beschluss zu Raser-Strafen

Hängepartie geht weiter

Seit Wochen gibt es Streit darüber, wie hoch die Strafen fürs Rasen ausfallen sollen – und ab wann Fahrverbote angemessen sind. Dieser Freitag war die Ziellinie...


img
Fünf Jahre Dieselskandal

Schmutziges Erbe

Nach dem Crash 2015 war Volkswagen nah am Abgrund. Die Abgasaffäre fegte Manager aus dem Amt, kostete Milliarden, beschädigte weltweit das Verbrauchervertrauen....


img
Schnellladenetz von EnBW und Smatrics

Joint Venture in Österreich genehmigt

Die EnBW und Smatrics bündeln ihre Kompetenzen in einem Gemeinschaftsunternehmen, das in einem der wichtigsten Transitländer der EU für eine flächendeckende und...


img
Bundestag beschließt Kfz-Steuer-Reform

Hoher Verbrauch, höhere Abgaben

Um Klimaziele zu erreichen, sind deutlich mehr E-Autos nötig. Damit Kunden umsteigen, wird nun die Kfz-Steuer geändert. Doch wirkt die Reform?


img
EuroNCAP

Fünf Sterne für neuen Toyota Yaris

Alle Jahre wieder verschärft EuroNCAP das Testprozedere. Entsprechend schwerer wird es, die Höchstwertung von fünf Sternen zu bekommen. Ausgerechnet ein Kleinwagen...