suchen
Ausgabe 12/2016

Spurtstarkes Öko-Mobil

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Mit dem Ampera-e setzt Opel ab Anfang nächsten Jahres seine Elektrostrategie fort. Der Neue soll aber nicht nur das ökologische Gewissen beruhigen.

_ Bei Opel misst die Zukunft 4,17 Meter - so lang ist der Ampera-e, das neue Elektromobil der Rüsselsheimer. Ab Anfang nächsten Jahres im Verkauf, soll das in den USA gebaute Schwestermodell des Chevrolet Bolt innen so viel Platz bieten wie der Astra. Sein E-Motor bietet 204 PS Leistung und 360 Nm Drehmoment auf. Ampera-e-Fahrer beruhigen also nicht nur ihr ökologisches Gewissen - vorausgesetzt, sie tanken Ökostrom -, sondern sind laut Opel auch flink unterwegs: Von 0 auf 50 km/h soll der Stromer in 3,2 Sekunden beschleunigen, von 0 auf 100 km/h in 7,2 Sekunden.

Viel wichtiger ist aber die Reichweite: Nach NEFZ-Zyklus soll der Ampera-e mit einer Batterieladung 500 Kilometer weit kommen, nach neuem, aber noch nicht final abgestimmtem WLTP-Zyklus sollen es noch 380 Kilometer sein. Und wer den Fünfsitzer unterwegs nachladen muss, hat nach dem Stopp an einer 50-kW-Gleichstrom-Schnellladesäule nach 30 Minuten 150 Mehrkilometer auf der Reichweitenanzeige.

Vernetzt und lange Garantie

Apropos Anzeige: Das Multifunktionsdisplay misst bis zu 10,2 Zoll. Apple Carplay und Android Auto werden ihren Weg ebenso an Bord finden wie Opel Onstar. Erste Auslieferungen sollen bis Mitte 2017 erfolgen, zum Preis schweigt Opel bislang noch. Realistisch scheint ein Einstieg ab etwa 30.000 Euro (netto). Und Ampera-e-Käufer fahren weitgehend sorgenfrei: Die Garantie wird bei acht Jahren oder 160.000 Kilometern liegen.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektromobilität:





Fotos & Videos zum Thema Elektromobilität

img

Kia Niro EV Concept

img

Citroën E-Mehari

img

Wegweisende Studien in 2017

img

Byton

img

Nio ES8

img

Unterwegs mit den neuen VW I.D.-Modellen


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Diesel-Gipfel

Ein Abschlussbericht laut BUND mangelhaft

Die Umweltschutzorganisation will den abschließenden Bericht einer beim Diesel-Gipfel eingesetzten Expertengruppe nicht mittragen.


img
Facelift

Skoda zeigt in Genf überarbeiteten Fabia

Skoda stellt auf dem Genfer Automobilsalon im März optische Neuerungen des Fabia vor. Es geht um LED-Technik und nicht näher bekannt gegebene "Simply Clever"-Details...


img
Wasserstofftechnologie

Hyundai will mit Nexo durchstarten

Hyundai will den deutschen Markt ab Sommer mit dem Wasserstoff-SUV Nexo ausstatten. Mit knapp 800 Kilometer Reichweite für Flottenbetreiber ein interessantes Fahrzeug....


img
Zu grelle Farbtöne?

Deutschlands Autofahrer lieben schlichte Farben

Rot, blau, gelb oder sogar lila? Wenn es um die Farbe des eigenen Fahrzeugs geht, bevorzugen die meisten Deutschen gedeckte, unauffällige Farben.


img
Land Rover

Defender mit 405 PS

Land Rover stattet die Offroad-Legende zum 70sten Geburtstag in der Sonderedition "Defender Works V8" mit einem bulligen V8-Motor aus.