suchen
Ausgabe 10/2017

Ungleiches Tempo

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Der Flottenmarkt bewegt sich weiter im Plus, abgesehen von zwei Ausnahmen profitieren die deutschen Marken davon aber nicht.

_ Der Sommer war in vielen Teilen Deutschlands durchwachsen, vielleicht liegt es daran, dass sich der Automarkt auch im August positiv entwickelte. Sogar die Privatzulassungen stiegen im klassischen Urlaubsmonat um fast sechs Prozent, wesentlicher Treiber waren mit einem Plus von 6,4 Prozent aber die Groß- und Gewerbekunden.

PSA prescht vor

Besonders stark verbessern konnten sich im August die PSA-Marken Peugeot (+89,24 Prozent) und Citroën (+60,96 Prozent). Die Franzosen konnten auch im Gesamtjahreszeitraum mit 74,4 und 34,0 Prozent deutlich mehr Autos an Flotten absetzen als von Januar bis August 2016. Aber auch Toyota liegt in diesem Jahr mit 26,7 Prozent mehr Flottenabsatz bislang deutlich im Plus, Federn lassen muss dagegen der Vorjahres-Champion Nissan mit minus 13,5 Prozent.

Deutsche Marken insgesamt im Minus

Einen Zulassungsrückgang im relevanten Flottenmarkt müssen - mit Ausnahme von Mercedes und Opel, die kumuliert betrachtet um 15,2 beziehungsweise 6,7 Prozent wachsen - auch alle deutschen Marken hinnehmen. Am stärksten trifft es Audi mit minus 8,7 Prozent, gefolgt von Ford mit minus 5,4 Prozent. Zudem gingen die Zulassungen des Marktprimus VW in diesem Jahr spürbar zurück (-4,2 Prozent).

Top-10-Baureihen der Segmente Januar bis August 2017 Erfolgreiche Neueinsteiger

_ Manche Modellneuheiten treffen einen automobilen Nerv. Das zeigt sich seit Monaten beim Porsche Panamera, aber auch der Skoda Kodiaq kommt auf Anhieb gut an. 1 Was das Wachstum angeht, kann dem VW Tiguan in den Gesamt-Top-10 kein anderes Modell das Wasser reichen. 2 Neben dem Mitsubishi Space Star und dem Toyota Aygo wächst in den Top 10 der Kleinwagen nur der Smart Fortwo. 3 Seit Ende September steht der Nachfolger in den Startlöchern, vor seiner Ablösung dreht Polo Nummer fünf aber noch einmal auf. 4 Der Renault Mégane bleibt kompakter Wachstumskönig. 5 Insgesamt kommt der Toyota Verso zwar weiter nur auf dreistellige Zulassungszahlen, unter den Kompaktvans entwickelt sich aber kein anderes Modell so gut wie der Japaner. 6 Bei den großen Vans verteidigt die Mercedes V-Klasse ihren Spitzenplatz - und wächst im Gegensatz zu allen Segmentwettbewerbern. 7 Obwohl bereits im fünften Jahr seines Lebenszyklus, legt der Peugeot 2008 bei den kleinen SUVs weiter ordentlich zu. 8 Einen Top-Start legt der Skoda Kodiaq hin, in den Top 10 der mittelgroßen SUVs hat er sich bereits vor seinen Konzernbruder Seat Ateca geschoben. 9 Unter den großen SUVs wächst in den Top 10 weiter der Ford Edge am stärksten und macht im Ranking zehn Plätze gut. 10 Die Mercedes C-Klasse kann in den Top 3 der Mittelklasse als einzige Baureihe ein Plus für sich verbuchen. 11 Fest etabliert unter den Wettbewerbern der oberen Mittelklasse haben sich der Volvo S90 und V90. Stabiler Platz vier für die Schweden. 12 Mittlerweile reicht das Auslaufmodell Audi A8 auf nur noch zwei Einheiten auf den Dauer-Performer Porsche Panamera heran. 13 Das größte Wachstum bei den Pick-ups zeigt weiter der Fiat Fullback, Segmentprimus Ford Ranger baut seinen Vorsprung aber aus. 14 Bei den kleinen Transportern konnte Peugeot von Januar bis August 88 Prozent mehr Partner als im Vorjahreszeitraum absetzen. 15 Bei den großen Transportern sind Ford Transit und Custom weiter auf der Erfolgsspur. cfm

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Flottenmarkt:





Fotos & Videos zum Thema Flottenmarkt

img

Autoflotte TopPerformer 2017

img

Die beliebtesten Flottenautos 2016

img

Autoflotte "Fleet Solutions Day"

img

Die Flottenbestseller 2014

img

Flottenmodelle Dezember 2014

img

Top-3: Flottenautos (gesamt) und Importwagen im November


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Mobilitätsdienst

Bosch übernimmt Start-up SPLT

Bosch übernimmt den Mobilitätsdienstleister SPLT. Auf der Plattform des US-Start-up können Unternehmen Fahrgemeinschaften für ihre Mitarbeiter organisieren lassen.


img
Skoda Kodiaq L&K

Der Luxusgleiter

Skoda rüstet den Kodiaq zum Luxusgleiter auf. Die neue Top-Variante tritt auch optisch eigenständig auf.


img
ÖPNV-Debatte

Linke schlägt kostenfreie Nutzung ab 2022 vor

Die Linke will ab 2022 einen kostenlosen flächendeckenden Nahverkehr für alle einführen. Kostenpunkt: 18 Milliarden Euro pro Jahr. Der Bund soll die Kosten dafür...


img
Fahrverbote

Debatte spaltet Deutschland

Sollen deutsche Städte Fahrverbote für Dieselwagen verhängen dürfen? Kurz vor einem wichtigen Urteil ist die Bevölkerung laut einer Umfrage in der Frage entzweit.


img
Volvo XC40

Debüt mit Dreizylinder

Bislang war bei Volvo der Vierzylindermotor obligatorisch. Jetzt gibt es auch einen Motor mit drei Brennkammern – sogar erstmals in der Unternehmensgeschichte.