suchen
Ausgabe 10/2017

Wissen, worauf es ankommt

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Jeder Betrieb, der seinen Mitarbeitern Fahrzeuge als Arbeitsmittel zur Verfügung stellt, muss die Rechtsgrundlagen für Fahrerunterweisung und Führerscheinkontrolle kennen.

_ Die Rechtslage zu kennen und die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um auf der sicheren Seite zu sein - dafür sorgt der Autoflotte DriversCheck. Er besteht aus den drei Modulen Fahrerunterweisung, der elektronischen Führerscheinkontrolle und Erinnerung an die UVV-Kontrolle und kann einzeln oder im Paket gebucht werden. Das praktische Onlinetool nimmt Fuhrparkleitern zeitaufwändige Arbeit ab und sichert sie und ihre Arbeitgeber rechtlich ab.

Mehr Informationen unter 089/203043-2000, fahrerunterweisung@autoflotte.de oder unter www.autoflotte.de/fahrerunterweisung

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Fahrerunterweisung:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

DKV beruft neuen Finanzchef

Anfang kommenden Jahres wechselt Peter Meier vom Kartenabieter Here zum Ratinger Mobilitätsdienstleister.


img
Weltpremiere Mazda MX-30

Newcomer mit bayerischen Ideen

Mit dem MX-30 steigt nun auch Mazda in die Elektromobilität ein. Der Stromer kommt mit überraschend kleinem Akku und erinnert in manchen Punkten an einen höhergelegten...


img
Sixt Mobility Consulting übernimmt Flottenmeister

Wachstum durch Zukauf

Sixt Mobility Consulting übernimmt 100 Prozent der Geschäftsanteile der Flottenmeister GmbH von der SchneiderGolling Südholding.


img
Toyota LQ

Mein Freund, das Auto

Durch das autonome Fahren könnte die emotionale Bindung zum Auto verlorengehen, befürchten Kritiker der Robotermobilität. Da will Toyota gegensteuern.


img
Personalie

Neuer Nutzfahrzeugchef bei Opel

Von November an verantwortet Pascal Martens in Rüsselsheim die wichtige Sparte mit leichten Nutzfahrzeugen.