suchen
Fuhrpark-Praxis

Themenspecials

Themenspecial

Alkohol

Nachrichten & Heftartikel

img
Verkehrssicherheit in Europa

Jede Woche 500 Tote

Europas Straßen sind zwar sicherer als noch vor Jahren, trotzdem sterben Woche für Woche immer noch zu viele Menschen im Straßenverkehr.


img
Unfälle unter Alkoholeinfluss

Weniger Crashs, deutlich weniger Tote

Der Alkohol hat im Straßenverkehr zuletzt weniger Todesopfer gefordert. Trotzdem machen die durch berauschte Verkehrsteilnehmer Getöteten weiterhin einen großen...


img
Gefahr zu Karneval

Schlafdefizit wirkt wie Alkohol

In der Karnevalszeit setzen sich viele Jecken morgens unausgeschlafen ans Lenkrad. Auch wenn man bereits nüchtern ist, kann das bedenklich sein.


img
Blutalkoholkonzentration

Rückschluss auf Vorsatz?


img
Verkehrstote

Sekundenschlaf gefährlicher als Alkohol am Steuer

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass durch Sekundenschlaf mehr als doppelt so viel Menschen im Straßenverkehr tödlich verunglücken als durch Alkohol am Steuer....


img
Gesetzentwurf

Polizei soll Blutprobe selbst anordnen dürfen

Bislang benötigt die Polizei für eine Blutprobe eine richterliche Anordnung. Oder viel Zeit für Papierkram. Künftig sollen die Beamten auch selbst entscheiden dürfen,...


img
Vorbereitung auf die MPU

Der richtige Weg zurück zum Führerschein

Sollte man Schauspielunterricht nehmen, um die MPU zu bestehen? Wie man sich richtig auf den "Idiotentest" vorbereitet – und wie besser nicht.


img
Rechtsmediziner

Null-Toleranz bei Drogen am Steuer

Drogen gehören für viele Menschen zum täglichen Leben. Viele unterschätzen aber ihre Wirkungen beispielsweise auf Autofahrer. Auch, wenn die Wirkung schon nachlässt,...


img
Absolute und relative Fahrunsicherheit

Verschwommene Grenzlinie

Auswirkungen der neuen Rechtsprechung in Bayern und Nordrhein-Westfalen zu Alkoholfahrten unter 1,6 Promille auf die Praxis bei Dienstwagenüberlassung.


Verkehrssicherheit

Ministerium will Blutprobe ohne richterliche Anordnung

Das Bundesjustizministerium will erreichen, dass für diese Maßnahme künftig eine Anordnung der Staatsanwaltschaft genügt. Damit sollen Verfahren beschleunigt werden.