Interview

Miete, Abo, TryRentBuy: Die neue Flexibilität

Die Welt der Mobilität wird immer bunter – und Jaguar Land Rover begegnet den Wünschen seiner Kunden mit einer Reihe neuer Angebote. Ob TryRentBuy, Miete oder Auto-Abo: Im Gespräch erläutert Christoph Engler, Key Account Manager für Mobilitätsdienst­leistungen bei Jaguar Land Rover Deutschland, warum aus InMotion Rent künftig Jaguar & Land Rover RENT wird – und was darüber hinaus noch geplant ist.

„Mit Jaguar & Land Rover RENT haben wir den Startschuss für eine Mobilitäts­initiative von Jaguar Land Rover gesetzt.“

Herr Engler, was war ursprünglich der Grund für die Einführung einer Mietwagen-Dienstleistung durch den Jaguar und Land Rover Handel?

Christoph Engler: Wir haben InMotion Rent – heute Jaguar & Land Rover RENT – im Jahr 2016 in Deutschland als Pilotprojekt eingeführt. Das Ziel war und ist es, unsere Händler zu befähigen, das Thema Mobilität selbst in die Hand zu nehmen und für ihre Privat- und Businesskunden das eigene Serviceangebot um die professionelle Bereitstellung von Miet­wagen zu ergänzen. Darüber hinaus können wir mittels RENT sicherstellen, dass unsere Kundinnen und Kunden im Bedarfsfall immer einen Jaguar oder Land Rover als Ersatzfahrzeug erhalten. Die Umbenennung auf Jaguar & Land Rover RENT läutet für uns die nächste Ausbaustufe ein: den Rollout in weiteren europäischen Märkten.

Warum die Umbenennung?

Christoph Engler: Mit der Umbenennung möchten wir verstärkt auch externe Zielgruppen ansprechen, die unsere Marken kennen, die Fahrzeuge im Zweifel aber noch nie gefahren sind. Das neue Label signalisiert diesen Interessenten sofort, dass es sich hier um ein offizielles Mietwagenangebot von Jaguar Land Rover handelt. Es ist auch gleichzeitig ein Versprechen, dass man bei Jaguar & Land Rover RENT immer das gebuchte Modell der Wahl erhält und nicht irgendein Fahrzeug eines Segments. Bei der Kunden­ansprache werden wir zukünftig den Fokus noch stärker auf digitale Plattformen und Social Media richten.

Sind Sie und die Händler zufrieden mit der bisherigen Projektentwicklung?

Christoph Engler: Die Bilanz ist sehr positiv, mittlerweile wurden über 60 Jaguar Land Rover Standorte in Deutschland angeschlossen, Tendenz weiter steigend. Jaguar & Land Rover RENT hat sich dabei als wertvolle Ergänzung des bestehendes Service­port­folios im Handel erwiesen.

Jaguar Land Rover setzt für seine Kunden auf ein breites Spektrum an Mobilitäts­dienstleistungen. „Ob TryRentBuy, Miete oder Auto-Abo – wir haben für jeden Flotten- und Businessbedarf das passende Angebot“, so Christoph Engler, Key Account Manager für Mobilitäts­dienstleistungen bei Jaguar Land Rover.

Fleet & Business Range Broschüre

Business auf einem neuen Niveau

Download PDF

Welchen Einfluss hat die Corona-Pandemie auf die Einführung weiterer Mobilitätslösungen von Jaguar Land Rover?

Christoph Engler: Die Corona-Pandemie hat das Mobilitätsverhalten in Deutschland binnen weniger Wochen auf den Kopf gestellt. Der Individualverkehr nimmt wieder zu, wohingegen die Nachfrage nach Carsharing-Angeboten rapide fällt. Unsere Kundschaft ist nun verstärkt lokal unterwegs, sowohl im Alltag als auch beispielsweise im Urlaub. Auf diesen Mobilitätswandel haben wir sehr schnell reagiert und beispielsweise parallel zum Händler-Launch des neuen Land Rover Defender die Aktion „TryRentBuy“ gestartet. Über die zentrale Buchungs­website bookadefender.de können Interessenten den Defender noch bis Ende Oktober zu attraktiven Raten reservieren und bei teil­nehmenden Händler anmieten. Unter anderem sogar mit Dachzelt für die ultimative Urlaubs-Experience. Der Erfolg der Aktion bestätigt unseren Ansatz, TryRentBuy in Zukunft auch mit weiteren Jaguar Land Rover Modellen anzubieten.

Sogenannte Auto-Abos werden immer beliebter. Was halten Sie davon?

Christoph Engler: In der Tat boomt das Thema gerade. Die Corona-Pandemie hat Auto-Abos in der öffentlichen Wahrnehmung jedenfalls erheblich vorangebracht. Deren Vorteile liegen auf der Hand: Kundinnen und Kunden erhalten in unsicheren Zeiten ein neues oder neuwertiges Fahrzeug mit einer flexiblen Laufzeit ohne versteckte Kosten. Bei Jaguar Land Rover arbeiten wir derzeit sehr intensiv an möglichen Abo-Konzepten. Ich bin zuversichtlich, dass wir schon sehr bald ein erstes Pilot-Angebot launchen können, das wir 2021 dann sukzessive ausbauen.

„Unsere Mobilitätsangebote bauen wir Schritt für Schritt weiter aus, zum Beispiel mit Sonderaktionen wie Defender TryRentBuy oder einem Auto-Abo.“

Sie haben sich bewusst für die Einbeziehung des stationären Handels in Ihre Konzepte entschieden – was waren hierfür die Gründe?

Christoph Engler: Wir wollten sicherstellen, dass sowohl unsere interne Kundschaft als auch externe Interessenten – egal in welcher Form sie ihren Jaguar oder Land Rover beziehen – ihr Fahrzeug innerhalb unserer Markenwelt, inklusive des gehoben Premium-Ambientes, erhalten. Gleichzeitig ist es nicht unser Anliegen, möglichst viele Fahrzeuge in den Markt zu drücken – unser Ziel ist es, Qualität und Exklusivität zu bieten. Wir wenden uns mit unseren Mobilitäts­produkten an Personen, die bei einer Anmietung nicht irgendein Fahrzeug suchen, sondern ihren Wunsch-Jaguar oder Wunsch-Land Rover. Mit diesem exklusiven Angebot über unser Handelsnetz heben wir uns vom breiten Mietmarkt ab – und der Zuspruch unserer Kundinnen und Kunden gibt uns Recht.


Herzlichen Dank für das Gespräch!

Exklusive Mobilität nach Maß

Ob Werkstatt­ersatz­mobilität, Geschäfts­reisen, mal mit dem Traum­wagen über das Wochenende oder gleich in den Urlaub fahren – die Fahrzeuge der britischen Premium­marke kann jeder seit 2017 direkt vom Händler mieten.

Bekannt wurde der Service unter dem Namen „InMotion Rent“ – ab sofort wird er in „Jaguar & Land Rover RENT“ umbenannt und sukzessive in weiteren europäischen Märkten angeboten. Interessenten können das Angebot online unter rent.jaguarlandrover.com in Anspruch nehmen oder bei teilnehmenden Jaguar Land Rover Händlern. „Jaguar & Land Rover RENT ergänzt unser Produkt- und Serviceportfolio um ein flexibles Mietwagenangebot, das den Mobilitätsbedarf unserer Kunden jenseits des klassischen Leasingangebots bedient“, so Christoph Engler, der für das Thema verantwortliche Key Account Manager bei Jaguar Land Rover.

„Damit erweitern wir unser Service­portfolio um ein flexibles Vermiet­produkt, das den Mobilitäts­bedarf unserer Kunden abseits des klassischen Leasing­angebots bedient.“

Christoph Engler, verantwortlicher Key Account Manager bei Jaguar Land Rover

Zur Zielgruppe des Angebots sagt er: „Das sind im Wesentlichen private und gewerbliche Kunden im Autohaus. Zukünftig richten wir unseren Blick vom internen Autohausgeschäft ausgehend – Stichwort Ersatzmobilität – aber auch auf externe Kunden, die mit unseren beiden Marken bislang noch nicht in Berührung gekommen sind. Im Privatkundenbereich kann das zum Beispiel ganz klassisch das Wochenend- oder Urlaubsauto sein, unsere Fahrzeuge sind für diesen Einsatzzweck sehr gesucht. Darüber hinaus gibt es aber auch eine große Nachfrage nach Langzeitmieten bis zu sechs Monaten Anmietdauer. Je nach Saison wünschen unsere Kunden dann zum Beispiel ein Range Rover Sport für für die Wintermonate – oder ein F-TYPE Cabrio für den Sommer. Jaguar Land Rover betreibt sein Mietwagenangebot in Kooperation mit der Choice GmbH aus Nürnberg. Diese zeichnet unter anderem für die Software-Infrastruktur sowie die operative Betreuung des Handels verantwortlich.

Ins nächste Kapitel wechseln:

Jaguar: Best of Business