LAND ROVER

Sportliche Effizienz

Der neue Range Rover Evoque setzt in der Flotte nicht nur optisch, sondern mit Mildhybrid-Technologie auch ökonomisch ein Statement. Wer noch mehr Hybridpower will, fährt als Dienstwagen den Range Rover Sport PHEV.

Rundum erneuert

Range Rover Evoque

Er war schon immer ein Blickfang. Nun fährt die zweite Generation des Range Rover Evoque in modernistischem Design mit einem satten Ausstattungsplus als erster Land Rover mit Mild-Hybrid-Technologie vor (Verbrauchsangaben). Ziemlich smart. Bis auf die Türscharniere ist beim neuen Range Rover Evoque nichts gleichgeblieben – Land Rover hat die zweite Generation des kompakten Premium-SUV, das weltweit 770.000 Käufer seit der Premiere im Jahr 2010 fand, rundum erneuert:

Hybrid für die Flotte

Die neue Basis macht zudem den Einsatz von Plug-in- und Mild-Hybrid-Systemen möglich – das ist Premiere bei Land Rover und gut für die CO2-Bilanz jeder Firmenflotte. Zunächst lassen sich für den neuen Evoque sechs Vierzylinder ordern, drei Diesel und drei Benziner bis zu 221 kW (300 PS) (Verbrauchsangaben). Seit Marktstart des Evoque im April sind die Automatik-Aggregate mit 48-Volt-Mild-Hybrid verfügbar, der die Brems- und Verzögerungsenergie speichert (Verbrauchsangaben). So kann der Verbrenner situationsbedingt automatisch abgeschaltet und die gespeicherte Energie beim Anfahren genutzt werden. In den nächsten zwölf Monaten stellen die Briten zudem einen Plug-in Hybridantrieb und Dreizylinder-Benzinmotoren aus der Ingenium-Reihe in Aussicht.

Clear und clever

Der neue Evoque fährt mit zahlreichen Extras vor, die die Fahrt sicher machen, wie etwa Rückfahrkamera, adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Lenkassistent, Spurhalte-, Autonomer Notfall-Brems-, Aufmerksamkeitsassistent oder Offroad-Geschwindigkeitsregelung ATPC (All-Terrain Progress Control). Aber auch neue technologische Innovationen zeichnen den neuen Evoque aus:

Blick unters Fahrzeug
Die von Land Rover entwickelte Weltneuheit „Clear Sight“ ermöglicht einen Blick vor und unter das Fahrzeug. Wie? Dank Kamerabildern erhält der Fahrer auf dem oberen Touchscreen am Armaturenbrett einen 180-Grad-Blick unter den Vorderwagen („Ground View“).

Beste Rückwärts-Sicht
Auf Knopfdruck wird der Innenrückspiegel zudem durch einen HD-Videobildschirm ersetzt, der das Bild der nach hinten gerichteten Kamera auf dem Dach wiedergibt („Smart View“). Ideal, um die Flotten-Schadenbilanz zu reduzieren.

Immer und überall einsatzbereit

Überhaupt ist der neue Range Rover Evoque, den es ab 32.016,81 Euro (netto, UPE) gibt, ziemlich smart. Die „Smart Settings“ – auch hier ist der Evoque Vorreiter im Portfolio von Land Rover – nutzen künstliche Intelligenz, um die Präferenzen des Fahrers zu lernen und den Innenraum mit der individuellen Sitzposition, Audio-, Klimaeinstellung und Lenkradposition vorzubereiten.

Fleet & Business Range Broschüre

Business auf einem neuen Niveau

Download PDF

Fleet & Business Leasing

Wer ein Modell von Land Rover fährt, kennt sich mit automobilen Emotionen aus. Gleichzeitig profitiert man als Firmen- und Flottenkunde von handfesten konditionellen Vorteilen und Extra-Services über die reine Finanzierung hinaus. Denn beim modular aufgebauten Fleet & Business Leasing winken individuelle Mobilitätslösungen, Einsparpotenziale, weniger administrativer Aufwand und vieles mehr.

Ihr Weg zum Jaguar Land Rover 
Fleet & Business Leasing:

Telefon:

+49 (0) 40 471 041 790

E-Mail: 

kundenbetreuung@landrover-fleet-business-leasing.de

landrover.de/fleet-and-business

Ihre Vorteile:

  • Individuelle Betreuung und kompetente Beratung
  • Weniger Verwaltungsaufwand
  • Planungssicherheit
  • Bargeldlose Zahlung
  • Keine Belegflut
  • Kein Risiko der Reparaturkostenentwicklung
  • Fixkosten pro Kilometer
  • Keine Kostenausreißer
  • Klar kalkulier- und budgetierbare Service-Beträge
  • Mehr-/Minderkilometer-Abrechnungen am Laufzeitende
  • 24-Stunden-Hotline bei Panne oder Unfall

Leistungsumfang:

  • Leasingvertrag inklusive Pauschale für Wartungs- und Verschleißkosten
  • Reporting
  • Faire und transparente Fahrzeugbewertung inklusive Fahrzeugrückführung
  • Versicherungs-Service
  • Tank-Service
  • Reifen-Service
  • Kfz-Steuer-Service
  • GEZ-Abwicklung
Sportliche Effizienz

Range Rover Sport Plug-in Hybrid

Satte 294 kW (404 PS) und nur bis zu 69 g/km CO2-Ausstoß: Der Hybridantrieb P400e im Range Rover Sport (Verbrauchsangaben) führt die Liste der innovativsten Antriebe bei Land Rover an – und kombiniert dabei Effizienz mit dem gewohnten Komfort des Geländewagens. Und auch seinen kompromisslosen Fahrspaß auf jedem Untergrund büßt der Range Rover Sport mit seinem Doppelherz nicht ein. Im Gegenteil: Bestehend aus einem modernen 2,0-Liter-Ingenium-Benzin- und einem Elektromotor beschleunigt der Range Rover Sport PHEV mit 294 kW (404 PS) Gesamtleistung in 6,7 Sekunden auf 100 km/h.

Intelligenter Komfort

Diverse Infotainment-Lösungen versprechen Komfort auf der Dienstfahrt, wie etwa die Lenkradsteuerung mit raffiniert versteckten Bedienelementen oder die intelligente Spracherkennung zur Interaktion mit Fahrzeug und Smartphone. Die „Pro Services“ leisten unter anderem Echtzeit-Verkehrsinformationen und die Funktion „Protect“ bietet Hilfe beim Fahrtenbuch-Führen oder ermöglicht die Prüfung des Tankfüllstands aus der Ferne. Für die Kollegen im Fond wartet ein Multimedia-System mit in die Kopfstützen der Vordersitze integrierten Acht-Zoll-Bildschirmen.

Halber Listenpreis, voller Vorteil

Fahrer eines Range Rover Sport Plug-in Hybrids profitieren zudem von einer Regelung, die bei der privaten Nutzung betrieblicher Fahrzeuge gilt, die entweder mindestens 40 Kilometer elektrische Reichweite aufweisen oder unter 50 g/km CO2 ausstoßen: Statt des vollen wird für die Berechnung des geldwerten Vorteils nur der halbe Listenpreis als Bemessungsgrundlage herangezogen. Das gilt sowohl für die Ein-Prozent-Regelung als auch für die Versteuerung der Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte und der Wochenendheimfahrten. Voraussetzung: Das Fahrzeug wurde zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2021 angeschafft.

Ins nächste Kapitel wechseln:

Premium-Betreuung