suchen
21. BVF-Verbandsmeeting

E-Bikes, WLTP, Arbeitssicherheit und mehr

1180px 664px
Axel Schäfer, Geschäftsführer des BVF, lädt zum 21. Verbandsmeeting.
©

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) lädt am 13. und 14. November zu seinem 21. offenen Verbandsmeeting in die Goethe-Stadt Weimar ein. Die Keynote widmet sich dem Thema "Digital, elektrisch, autonom - was treibt den Verkehr?".

Beim 21. offenen Verbandsmeeting des BVF warten auf Fuhrparkverantwortliche wieder ein abwechslungsreiches Programm und ein intensiver Erfahrungsaustausch. "Wir reden über Themen, über die es sich nachzudenken lohnt. Über Mobilität der Zukunft und viele wichtige Dinge, die die Branche bewegen", sagt Axel Schäfer, Geschäftsführer des BVF. Eingeladen zu einem intensiven Austausch sind Mitglieder des Verbandes, aber auch Nicht-Mitglieder, die sich um das Flottenmanagement ihres Arbeitgebers kümmern.

Inhaltlich geht es unter anderem um Fahrräder und E-Bikes im betrieblichen Fuhrpark, WLTP und RDE – den Normzyklus und seine Auswirkungen, Tücken der Abrechnung und rechtliche Aspekte bei Leasingverträgen oder Lösungsansätze für die Arbeitssicherheit. Eine Keynote von Prof. Dr.-Ing. Uwe Plank-Wiedenbeck von der Bauhaus-Universität in Weimar rundet das Programm ab. Er spricht zum Thema: Digital, elektrisch, autonom - was treibt den Verkehr? Im Vortrag wird Prof. Plank-Wiedenbeck über Strömungen und Tendenzen am Markt sprechen. Aspekte, die für das Fuhrpark- und Mobilitätsmanagement sehr spannend sind.

Das Verbandsmeeting in Weimar ist für Mitglieder des BVF und Fuhrparkmanager offen, beginnt am 13. November um 12 Uhr und wird am 14. November 2018 gegen 12.30 Uhr enden. Nicht-Mitglieder sind teilnahmeberechtigt, sofern sie Fuhrparkverantwortliche sind oder im Fuhrparkmanagement arbeiten.

Treffen des Fachkreises "Kommunales Fuhrparkmanagement"

Vorgeschaltet ist am Vormittag des 13. Novembers wieder ein Treffen des Fachkreises "Kommunales Fuhrparkmanagement". Wer am Erfahrungsaustausch unter Kollegen des kommunalen Sektors teilnehmen möchte, kann das als Fuhrparkverantwortlicher kostenfrei tun. Eine Mitgliedschaft im Verband wird nicht vorausgesetzt. Das Fachkreis-Meeting findet am 13. November von 9 bis 12 Uhr im "Dorint Hotel Am Goethepark Weimar" statt. Anmeldungen können ebenfalls über www.fuhrparkverband.de vorgenommen werden. Nach dem Mittagsimbiss beginnt das 21. offene Verbandsmeeting des Fuhrparkverbands.

Das Programm, Teilnahmebedingungen und weitere Informationen zur Anreise und Übernachtung finden Sie hier. (red)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema BVF:





Fotos & Videos zum Thema BVF

img

23. Verbandsmeeting des BVF

img

BVF-Meeting 2017


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Corona-Folgen

Flacher Flottenmarkt und skeptische Fuhrparkleiter

Dataforce fühlte zum ersten Mal nach Start der Corona-Krise den Puls von fast 1.000 Flottenverantwortlichen. Die Sorge um die Autoindustrie als Ganzes ist spürbar.


img
Abbiege-Assistent für Nfz und Busse

Mobileye-Nachrüstlösung wird förderfähig

Mit der Genehmigung vom KBA wird der Abbiege-Assistent des Herstellers nun in die Liste der zuschussbefähigten Systeme aufgenommen.


img
Fahrbericht Ford Kuga

Ford legt sein Erfolgs-SUV neu auf

Fords Europageschäft schwächelt. Abhilfe soll der neue Kuga schaffen, der deutlich schicker Auftritt als bisher. Doch das SUV hat auch Schwächen.


img
Mehr Zeit für Hauptuntersuchung

Bund empfiehlt Fristverlängerung

In der Corona-Krise muss sich niemand Sorgen um die HU-Prüfung für sein Auto machen. Die Länder sollen auf Strafen bei Fristverletzung verzichten.


img
Fachbeitrag, Teil 2

Fuhrparkmanagement in Zeiten der Corona-Krise

Worauf sollten Fuhrparkmanager angesichts der Corona-Krise verstärkt achten? Axel Schäfer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement, widmet sich im...