suchen
Absatzrekord bei VGSG

Gebrauchte VW-Transporter beliebt

1180px 664px
Die VGSG-Geschäftsführer Günter Lenz und Dr. Bernd Ciesler übergeben im "TradePort" Hannover das 250.000ste vermarktete Fahrzeug an die Bremer Unternehmer Gjek und Gjoke Nicaj.
©

Bei VW brummt nicht nur das Geschäft mit neuen Nutzfahrzeugen. Auch als junge Gebrauchtwagen sind T6, Crafter und Co gefragt.

Die Volkswagen Gebrauchtfahrzeughandels und Service GmbH (VGSG) hat einen neuen Bestwert beim Absatz erzielt. Im vergangenen Jahr wurden 24.030 Fahrzeuge an Kunden vermarktet, wie das konzerneigene Unternehmen in Langenhagen bei Hannover mitteilte. Das sei bereits der dritte Rekord in Folge und eine Steigerung um vier Prozent gegenüber 2016. Gleichzeitig legte der Umsatz nach Firmenangaben um 4,5 Prozent auf 589,6 Millionen Euro zu.

"Ich danke unseren Kunden für das Vertrauen, das sie uns entgegenbringen und unseren Partnerbetrieben für die exzellente Arbeit", sagte VGSG-Geschäftsführer Günter Lenz. "Ohne das große Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wären diese erneuten Rekorde bei Absatz und Umsatz nicht möglich." Für das Unternehmen sind aktuell rund 230 Mitarbeiter tätig, davon rund 110 im Vertrieb.

Die VGSG vermarktet junge Gebrauchtwagen der Baureihen T6, Caddy, Crafter und Amarok aus Flottenrückläufen sowie Geschäfts- und Leasingfahrzeuge an autorisierte VW-Partner. Für den Großhandel werden Fahrzeuge über eine zentrale Online-Plattform angeboten, Kunden sind hier ausschließlich Markenbetriebe von VW Nutzfahrzeuge. Zweite wichtige Vertriebsschiene ist der Einzelhandel über die Handelsmarke "TradePort", an die mehr als 50 Handelshäuser in Deutschland angeschlossen sind. Sechs Standorte betreibt die VGSG in Eigenregie.

Gegründet wurde die Tochter der Sparte Volkswagen Truck & Bus 2002. Seitdem wurden 250.000 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Das Jubiläumsauto, ein Crafter Kastenwagen, ging am Donnerstag an die Bremer Diamant-Bohr- und Sägetechnikfirma D. Meyerdierks, Inh. G. & G. Nicaj.

Neues Internetangebot

Im Rahmen des Übergabe-Termins stellte VGSG-Geschäftsführer Bernd Ciesler die jüngst gestartete Nutzfahrzeugsuche im Internet vor: "Hier bieten wir dem Endkunden ein attraktives Online-Angebot an ausgewählten Nutzfahrzeugen direkt zum Kauf an. Eine Schnellsuche ermöglicht eine Auswahl entsprechend der individuellen Bedürfnisse unserer Kunden. Feste Leasingraten ohne Anzahlung schaffen sofortige Leistungs- und Kostentransparenz", sagte er. Die Auslieferung erfolge wie gewohnt über den regionalen VWNutzfahrzeuge-Partner. (rp)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema VW Nutzfahrzeuge:





Fotos & Videos zum Thema VW Nutzfahrzeuge

img

VW Caddy (2021) - Fahrbericht

img

VW Caddy (2021)

img

VW Caddy (2021)

img

Fahrbericht VW e-Crafter

img

VW auf der IAA Nutzfahrzeuge

img

VW Grand California


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...