suchen
ADAC-Bilanz

Teures Tankjahr 2017

1180px 664px
Diesel und Benzin sind in 2017 gegenüber den Vorjahren teurer geworden.
©

Autofahrer mussten in 2017 mehr Geld für Sprit bezahlen als in den Jahren zuvor. Laut ADAC verteuerte sich ein Liter Super E10 im Schnitt um 6,6 Cent. Bei Diesel war der Preissprung noch größer.

Wie der Autoclub ADAC ermittelt hat, mussten 2017 Autofahrer an der Tankstelle tiefer in die Tasche greifen als in den Jahren zuvor. Demnach kostete ein Liter Super E10 im abgelaufenen Jahr im Schnitt 1,347 Euro, 6,6 Cent mehr als 2016. Für einen Liter Diesel mussten Autofahrer im Schnitt 1,161 Euro bezahlen, das waren 8,3 Cent mehr.

Das niedrigste Preisniveau des abgelaufenen Jahres herrschte bei Super E10 am 11. Juli, als ein Liter im Schnitt 1,301 Euro kostete. Diesel markierte seinen Tiefststand am 29. Juni mit einem Mittelwert von 1,097 Euro. Der Dezember war in der Gesamtschau der teuerste Monat des abgelaufenen Jahres. (mid/Mst)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema ADAC:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Daimler

Katrin Adt wird Smart-Chefin

Die erfahrene Vertriebsmanagerin übernimmt im Herbst die Führungsaufgabe von Annette Winkler, die künftig für Daimler in Südafrika tätig ist.


img
Fahrbericht Audi Q8

Der neue Herr der Ringe

Audi hübscht das SUV Q7 auf, macht es kürzer und breiter, spendiert ihm eine komplett neue Frontpartie und nennt das Ganze Q8. Viele innere Werte stammen aus dem...


img
Sekundenschlaf vermeiden

Bei Müdigkeit nicht ans Steuer

Gerade Autofahrer mit viel Erfahrung unterschätzen die Gefahr des Sekundenschlafs. Doch man kann ihm vorbeugen.


img
Toyota Camry

Comeback in cool

Anfang 2019 feiert ein alter Bekannter seine Rückkehr nach Europa: Nach 15-jähriger Abwesenheit wird Toyota den Camry wieder anbieten – aber diesmal mit spannenderer...


img
Neue Kraftstoff-Zeichen ab Herbst

Einfacher Tanken im Ausland

Ab dem Herbst dieses Jahres müssen Tankstellen und Autos nach einer EU-Vorschrift mit neuen Kraftstoffsymbolen gekennzeichnet werden.