suchen
ADAC-Sicherheitstest

Keyless-System von Land Rover Discovery sicher

1180px 664px
Die Schlüssel des Land Rover Discovery lässt sich nicht austricksen.
©

Kriminelle können mit geringem Aufwand die Funksignale von Autoschlüsseln abgreifen und das Fahrzeug klauen. Das galt bislang im Grunde für alle Neuwagen.

Es geht also doch sicher: Keyless-Schließsysteme für’s Auto müssen kein Einfalltor für Kriminelle sein, meldet der ADAC. Als erstes Pkw-Modell hat nun der Land Rover Discovery den Funkschloss-Test des Automobilclubs bestanden

Anders als bei den mehr als 180 bisher überprüften Modellen ließen sich bei dem mindestens 50.000 Euro teuren SUV durch Manipulation der Schließtechnik weder die Türen öffnen noch der Motor starten. Laut Hersteller sollen auch die 2018er-Modelle Range Rover, Range Rover Sport und der Jaguar E-Pace mit derselben Technik ausgestattet sein.

Modelle aller Marken betroffen

Der Automobilclub hatte Anfang 2017 systematische Sicherheitslücken bei sogenannten Keyless-Systemen aufgedeckt. Das Problem betrifft Modelle aller Marken.

Mit negativem Ergebnis überprüft wurden sowohl gängige Autos wie VW Golf, Mercedes E-Klasse oder BMW 3er als auch Exoten wie Toyota Mirai, Ford Mustang oder Subaru Levorg.

Bei ausnahmslos allen Kandidaten ließen sich die Funksignale der Autoschlüssel aus der Ferne abgreifen und anschließend zum Aufschließen und Starten des Fahrzeugs missbrauchen. Die dazu erforderlichen Geräte lassen sich dem Automobilclub zufolge für rund 100 Euro aus handelsüblichen Elektronikbauteilen von Laien selbst herstellen. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sicherheit:





Fotos & Videos zum Thema Sicherheit

img

Hyundai Tucson (2021)

img

Mercedes S-Klasse 2021 (getarnt)

img

ADAC-Test Blendgefahr durch LED-Scheinwerfer

img

ZF Außenairbag

img

Mercedes-Forschungsauto ESF (2019)

img

Automobile Jubiläen 2019


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Markenausblick VW

Unter Strom

Volkswagen setzt auf E-Mobilität. Und das mit einer fast schon erschreckenden Konsequenz. Unsere Vorschau auf die nächsten Jahre zeigt: Die Volumenmarke bringt jede...


img
Personalie

Führungswechsel bei Vergölst

Frauke Wieckberg übernimmt von 2021 an die Leitung des Reifen- und Autoservicespezialisten. Vorgänger Lars Fahrenbach verlässt den Continental-Konzern.


img
China-Transporter

Maxus-Importeur will durchstarten

Bislang war die SAIC-Marke Maxus mit dem EV80 hierzulande vertreten. Der chinesische E-Transporter lief unter anderem beim Langzeitmiet-Anbieter Maske Fleet. Nun...


img
ASA-Verband

Digitalisierung und Corona im Fokus

Der Fachbereich "B2B Smart Services" des Bundesverbands der Hersteller und Importeure von Automobil-Service Ausrüstungen hat sich zu seiner Jahreskonferenz getroffen.


img
Podcast Autotelefon

Mit Mesut Özil ans Cap Formentor?

Stefan Anker und Paul-Janosch Ersing unterhalten sich im Autotelefon-Podcast am Telefon über kleine und große Autos und alles, was dazu gehört. Die beiden Journalisten...