suchen
ADAC

Weniger Einsätze dank milder Temperaturen

1180px 664px
Aufgrund der milden Temperaturen musste der ADAC in diesem Winter weniger ausrücken.
©

Bei Kälte zickt auch mal die Autobatterie. Auch deshalb haben die ADAC-Pannenhelfer normalerweise vor allem im Winter viel zu tun. Im vergangenen Jahr mussten sie allerdings seltener ausrücken.

Meistens ist es die Batterie, manchmal der Motor: Im vergangenen Jahr ist der ADAC bundesweit gut 3,8 Millionen Mal ausgerückt, um Autofahrern zu helfen. Im Vergleich zum Vorjahr war das ein leichter Rückgang von vier Prozent. Der Hauptgrund dafür seien die milden Temperaturen im Winter gewesen, teilte der ADAC am Dienstag mit.

Die meisten Pannen - knapp 42 Prozent - sind demnach auf Probleme mit der Autobatterie zurückzuführen. Das liegt nach Angaben des Automobilclubs vor allem an dem durchschnittlich hohen Alter der zugelassenen Fahrzeuge von aktuell 9,5 Jahren. Ältere Batterien seien besonders kälteanfällig, sagte eine Sprecherin des ADAC.

Der zweithäufigste Grund für Pannen waren im vergangenen Jahr mit 17,4 Prozent Probleme mit dem Motor oder der Motorsteuerung. Schwierigkeiten mit der Karosserie, Lenkung, den Bremsen oder dem Fahrwerk lösten insgesamt 15,5 Prozent der Einsätze aus.

Vor allem an besonders frostigen Tagen musste der ADAC häufig auf die Straße. "Wenn man dann das Auto länger nicht bewegt, kann es sein, dass das Auto nicht anspringt", sagte die Sprecherin. Gerade nach einem frostigen Wochenende sei das häufig der Fall. Daher sei es kein Wunder, dass der arbeitsreichste Tag 2019 der 21. Januar war, ein Montag, als bei Dauerfrost rund 22.000 Einsätze anfielen. Im Schnitt wird sonst laut ADAC täglich in etwa 10.300 Fällen Pannenhilfe geleistet. 

Die Winter werden in der Tendenz immer milder. Seit 1881 sind die Temperaturen in Deutschland laut Deutschem Wetterdienst im Mittel um 1,4 Grad gestiegen. Auf die Pannenbilanz könnte das eine positive Auswirkung haben. (dpa)

1180px 664px
Pannenursache Nummer eins war die Batterie.
©



360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema ADAC:





Fotos & Videos zum Thema ADAC

img

ADAC Pannenstatistik 2020

img

ADAC-Test Blendgefahr durch LED-Scheinwerfer

img

ADAC Crashtest Legoautos

img

ADAC Winterreifentest 2019 Kleinwagen und Vans

img

Opel Corsa‑e.(Kundensport)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Erste Probefahrt im neuen VW-Transporter

Caddy cool

VW Nutzfahrzeuge schickt Ende des Jahres die Neuauflage des Caddy an den Start. Die fünfte Generation basiert auf der MQB-Plattform des Golf 8. Dies macht den kleinen...


img
Leaseplan Mobilitätsmonitor

Datenschutz steht ganz oben

Die Vernetzung moderner Fahrzeuge verändert auch die Themen, die Autofahrer heute bewegen. So hat der Schutz von Fahrzeug- und persönlichen Daten für viele in Deutschland...


img
Chaos um StVO

Neue Raser-Regeln bundesweit außer Vollzug

Wegen eines Formfehlers werden neue Raser-Regeln vorerst nicht geahndet. Bund und Länder müssen nun klären, wie es mit der neuen Straßenverkehrsordnung weitergeht...


img
Cupra el-Born kommt 2021

Stark-Stromer

Cupra ist die emotionale Marke im VW-Konzern. Diese soll Fahrspaß auch im E-Zeitalter vermitteln. Zumindest das erste rein elektrische Serienmodell, der El-Born,...


img
Renault Master Z.E.

Auch als Fahrgestell elektrisch

Neben Kastenwagen und Plattform-Fahrgestell ist der Renault Master Z.E. nun auch als normales Fahrgestell für Aufbauhersteller zu haben.