suchen
Ampel-Assistent von BMW

Der Tempomat sieht rot

1180px 664px
BMW arbeitet an einem Ampel-Assistenten.
©

Abstandshalte-Tempomaten erhöhen den Komfort hinterm Steuer deutlich, sind in der Stadt bislang jedoch nahezu nutzlos. BMW will das ändern.

Autos von BMW sollen künftig automatisch an roten Ampeln stoppen können. Die Münchner arbeiten aktuell an einer Erweiterung der Funktionen ihres Abstandshalte-Tempomaten um eine Lichtzeichenerkennung. Diese soll den Nutzen des Komfort-Extras in der Stadt erhöhen; bislang wird die Technik dort von Kunden kaum eingesetzt.

Der Ampel-Assistent nutzt die Daten einer Kamera hinter der Windschutzscheibe, die heute schon unter anderem Verkehrszeichenerkennung und Notbremsassistent mit Informationen versorgt. Erkennt das Videosystem eine rote oder gelbe Ampel, wird das Fahrzeug sanft an der Haltelinie gestoppt und fährt beim Umspringen auf Grün automatisch wieder an.

Die Lichtzeichen-Funktion dürfte die Nutzbarkeit eines Tempomaten im Stadtverkehr deutlich verbessern. Bislang muss der Fahrer für die Ampel-Stopps zu häufig aktiv eingreifen, so dass der eigentliche Komfortgewinn der Technik sich nicht realisieren lässt. Aktuell nutzen die meisten Autofahrer ihren automatischen Geschwindigkeits- und Abstandsregler daher nur auf der Autobahn. Wann die Technik bei BMW in Serie gehen könnte, sagt der Hersteller noch nicht. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Assistenzsysteme:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema Assistenzsysteme

img

Audi S8 (2020)

img

Honda HR-V Sport (2020)

img

VW T6 Facelift (2020)

img

Messeübersicht CES 2019

img

Mitsubishi L200 (2019)

img

Seat Leon Cristobal


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Aral-Studie

Welche Autos die Deutschen wollen

Ein BMW-Kombi mit Ottomotor – das ist das Idealmodell der deutschen Autokäufer. Zumindest, wenn man einer aktuellen Umfrage glaubt.


img
Anschlussgarantie

Start-up e.Go und CarGarantie kooperieren

Der Elektroautohersteller e.Go ist noch ein junges Unternehmen. Beim wichtigen Thema Garantieschutz holen sich die Aachener einen etablierten Branchenpartner an...


img
Alternative Kraftstoffe

Fünfte Wasserstoff-Tankstelle in Berlin

Dank des neuen Standorts an der Shell-Station Rothenbachstraße 1 ist Berlin die Stadt mit den meisten H2-Stationen in Deutschland.


img
Fuhrparkverband

"E-Scooter für betriebliche Nutzung nicht zu empfehlen"

Den privaten oder frei verfügbaren Tretroller spontan für eine Dienstfahrt nutzen – ein zu großes Risiko für Mitarbeiter und Unternehmen, findet der BVF. Auch bei...


img
BMW Plug-in-Hybride mit mehr E-Reichweite

Mehr Platz für Energie

Bei der Batterietechnik von E-Autos gibt es immer mal wieder Fortschritte. Das kann auch für mehr Reichweite sorgen. So jüngst beim BMW 225xe und 530e.