suchen
Anschlussgarantie

Hyundai erweitert Qualitätsversprechen

1180px 664px
Hyundai baut sein Garantieangebot aus.
©

Mit der fünfjährigen Werksgarantie setzt der Autobauer seit Jahren in der Kfz-Branche Zeichen. Jetzt gibt es neue Angebote für die Zeit danach.

Hyundai baut sein Garantieangebot aus. Wie der Importeur am Donnerstagabend mitteilte, gibt es neben der Fünf-Jahres-Garantie für Neuwagen ab sofort auch mehrstufig wählbare Garantieerweiterungspakete bis zu zehn Jahren. Der Kunde müsse sich nicht sofort beim Kauf des Fahrzeugs entscheiden, alle Pakete seien bis zum letzten Tag der Werksgarantie abschließbar, hieß es.

Nach Ablauf der Herstellergarantie hat der Pkw-Kunde demnach die Wahl zwischen zwei Produkten: Die Komplettgarantie erweitert den Rundumschutz ab Werk um bis zu drei Jahre oder einer maximalen Laufleistung von 200.000 Kilometern. Die Baugruppengarantie kann bis zum zehnten Fahrzeugjahr abgeschlossen werden. Sie umfasst die wesentlichen Teile von Motor, Getriebe, Bremsen, Abgasanlage, Lenkung, Kraftstoffanlage, Kraftübertragung, Elektrik, Klimaanlage und der Sicherheitssysteme.

Komplett- und Baugruppengarantie sind bis einschließlich des achten Jahres wahlweise in Ein-, Zwei- oder Dreijahrespaketen buchbar. Die Baugruppengarantie kann zusätzlich für das neunte und zehnte Jahr jeweils jährlich abgeschlossen werden. Die Preise bewegen sich je nach Paket und Modell zwischen 169 Euro (Einmalprämie für ein Jahr: i10, i20, i30, ix20) und maximal 879 Euro (Einmalprämie für die Komplettgarantie sechstes bis achtes Jahr: Genesis, Santa Fe, Grand Santa Fe). Die neuen Produkte sollen auch für den ab Ende des Jahres erhältlichen Ioniq bestellbar sein.

Für die Nutzfahrzeuge H-1 und H350 tritt Hyundai die ersten drei Jahre ohne Kilometerbegrenzung für alle Garantieschäden ein. Danach kann eine ein- oder zweijährige Neuwagenanschlussgarantie und jahresweise bis einschließlich zum zehnten Jahr eine Baugruppengarantie erworben werden. (se)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Garantie:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kein Länder-Beschluss zu Raser-Strafen

Hängepartie geht weiter

Seit Wochen gibt es Streit darüber, wie hoch die Strafen fürs Rasen ausfallen sollen – und ab wann Fahrverbote angemessen sind. Dieser Freitag war die Ziellinie...


img
Fünf Jahre Dieselskandal

Schmutziges Erbe

Nach dem Crash 2015 war Volkswagen nah am Abgrund. Die Abgasaffäre fegte Manager aus dem Amt, kostete Milliarden, beschädigte weltweit das Verbrauchervertrauen....


img
Schnellladenetz von EnBW und Smatrics

Joint Venture in Österreich genehmigt

Die EnBW und Smatrics bündeln ihre Kompetenzen in einem Gemeinschaftsunternehmen, das in einem der wichtigsten Transitländer der EU für eine flächendeckende und...


img
Bundestag beschließt Kfz-Steuer-Reform

Hoher Verbrauch, höhere Abgaben

Um Klimaziele zu erreichen, sind deutlich mehr E-Autos nötig. Damit Kunden umsteigen, wird nun die Kfz-Steuer geändert. Doch wirkt die Reform?


img
EuroNCAP

Fünf Sterne für neuen Toyota Yaris

Alle Jahre wieder verschärft EuroNCAP das Testprozedere. Entsprechend schwerer wird es, die Höchstwertung von fünf Sternen zu bekommen. Ausgerechnet ein Kleinwagen...