suchen
Audi liftet Q2

Pakete statt Einzeloptionen

5
1180px 664px
Audi hat dem Q2 einer turnusgemäßen Modellpflege unterzogen.
©

Bislang hat Audi Sonderfeatures in ewig langen Preislisten einzeln aufgeführt. Künftig sollen Kunden hingegen Ausstattungspakete wählen. Den Anfang macht der Q2.

Audi hat seinem kleinsten SUV-Modell Q2 einer turnusgemäßen Modellpflege unterzogen. Die bereits vor gut vier Jahren eingeführte Baureihe bekommt unter anderem eine neue Tagfahrlichtgrafik, ein modifiziertes Kühlergrilldesign und größere Luftöffnungen der unteren Frontschürze. Serienmäßig wird der Q2 zudem mit LED-Scheinwerfern ausgeliefert, gegen Aufpreis verfügen diese über Matrix-Technik. An der Heckpartie wurde die untere Schürze überarbeitet. Kunden können zudem zwischen zwei Rückleuchten-Versionen wahlweise mit klassischen oder dynamischen Blinkern wählen. Speziell bei den Ausstattungslinien Advanced und S Line sorgen kleine Lüftungsschlitze in der Front für einen sportlicheren Look.

Im Innenraum wurden die Getriebeschalthebel und die Belüftungsdüsen neugestaltet. Statt wie bisher Alcantara kann man künftig stattdessen die Microfaser Dinamica bestellen. Diese und andere Bezüge bietet Audi in jeweils vier Paketen der beiden Ausstattungslinien Basis und S-Line an. Auch Sonderausstattungen bestellen Kunden künftig paketweise. Dieses Prinzip wollen die Ingolstädter auf andere Baureihen ausweiten.

Bildergalerie

Neu im Q2 ist eine eCall-Funktion. Außerdem hat der Nutzer künftig die Möglichkeit, sich per App nach dem Füllstand des Tanks zu erkundigen und das Fahrzeug aus der Ferne zu verriegeln.

Bei den Motoren kündigt Audi drei Benziner und zwei Diesel an. Zum Marktstart im September ist zunächst nur der 1.5 TFSI mit 110 kW / 150 PS wahlweise in Kombination mit Handschaltgetriebe oder DSG bestellbar. Ende 2020 sollen dann auch der 1.0 TFSI und 2.0 TFSI sowie die TDIs mit 1,6 und 2,0 Liter Hubraum mit einem Leistungsspektrum von 85 kW / 116 PS bis 140 kW / 190 PS folgen.

Die Preise für den neuen Q2 werden anziehen. Der Netto-Preis der Einstiegsversion wird um über 860 Euro auf rund 21.600 Euro steigen, die zunächst verfügbare Antriebsvariante 1.5 TFSI startet bei rund 23.450 Euro netto. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

AUDI AG Verkauf an Großkunden

I/VE-D16
85045 Ingolstadt

Tel: 0841/89-0


Web: www.audi.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Dacia Bigster Concept

img

Hyundai Ioniq 5

img

Neue Elektroauto-Plattformen

img

Hyundai Kona (2021)

img

Audi Q8 TFSi e (2021)

img

Nissan Qashqai 3 (Preview)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...