suchen
Auto Shanghai 2019

Die unbekannten Stromer

10
1180px 664px
Der Hozon "U" soll bis zu 500 Kilometer weit kommen.
©

Fast an jedem chinesischen Messestand steht ein E-Auto. Die wenigsten kennt man und man erfährt auch wenig. Eine Annäherung in Bildern.

Wer kennt die Marken, nennt die Namen. Wer auf der Auto Shanghai in abgelegenen Ecken der Hallen auf Erkundungstour nach einheimischen Autoherstellern geht, stößt schnell auf Barrieren. Die Namen der meist kleinen Aussteller finden sich oft nur in chinesischer Schrift an den Ständen, Fragen in der Weltsprache Englisch beantworten die oft sehr jungen Hostessen mit einem freundlichen, aber komplett ratlosen Blick.

Es gibt über 100 Unternehmen in China, die Autos herstellen. Nur ein Teil von ihnen stellt auch auf der großen Leistungsshow in Shanghai aus. All jene, deren Produkte ohnehin nie das Land verlassen, sind also nicht auf Fragen der europäischen Neuheitenforscher vorbereitet. Dennoch brachte die Suche nach neuen chinesischen Elektroautos manch Überraschendes. (SP-X)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Auto Shanghai:





Fotos & Videos zum Thema Auto Shanghai

img

Unbekannte Stromer auf der Auto Shanghai 2019

img

Mercedes GLB Concept

img

Audi AiMe

img

Citroën C5 Aircross

img

Audi E-Tron Sportback Concept

img

Mercedes-Benz A Sedan Concept


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Marcus Scholz ist neuer Belmoto-Geschäftsführer

Mit dem früheren Europcar-Manager holen die Hamburger einen Top-Experten an Bord, der den Geschäftskundenbereich weiter definieren und ausbauen soll.


img
Fahrbericht Opel Grandland X Hybrid4

Der Kassenschlager wird leise

Opel rüstet den beliebten Grandland X zum Plug-in-Hybrid um. So wird aus dem SUV mit zwei zusätzlichen Elektromotoren ein Allradfahrzeug, das seine Stärken vor allem...


img
Unternehmen

Baywa Energie gründet neue Gesellschaft

Die hundertprozentige Tochter des Münchener Energieunternehmens soll sich auf CO2-optimierte Mobilität konzentrieren.


img
Sensoren in modernen Autos

Das Umfeld im Blick

Kamera, Radar, Laserscanner – moderne Autos verfügen über immer mehr Sensoren. Doch welche braucht es? Und was können sie?


img
Kollision mit öffnender Fahrertür

80 Zentimeter sind genug

Wer Radfahrer überholt, muss einen Abstand von mindestens 1,5 Meter halten. An parkenden Fahrzeugen reicht hingegen ein deutlich geringerer Sicherheitsabstand.