suchen
Autodiebstähle und -einbrüche

Kriminallitätsrate leicht rückläufig

1180px 664px
Die Zahl der Autodiebstähle in Deutschland ist leicht rückläufig.
©

Zwar wurden 2016 deutlich weniger Pkw gestohlen oder aufgebrochen, trotzdem schlagen Diebe im Durchschnitt immer noch 340 Mal pro Tag zu. Entsprechend hoch sind die von den Versicherungen gezahlten Schadensummen.

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland rund 18.000 kaskoversicherte Pkw gestohlen, aus weiteren 106.000 wurden Teile wie Airbags oder Infotainmentsysteme gestohlen. Obwohl die Zahl der Fälle im Vergleich zu 2015 damit um acht Prozent rückläufig war, meldet die Schadenstatistik der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) eine gleichbleibend hohe Gesamtschadensumme von 518 Millionen Euro. Grund: Die Entschädigungen pro Fall sind angestiegen. Je gestohlenen Pkw zahlten die Versicherer im Durchschnitt 16.400 Euro (plus fünf Prozent), der Diebstahl eines elektronischen Bauteils kostete die Assekuranzen im Schnitt 4.100 Euro (plus 13 Prozent).

Einbezogen in die Statistik werden ausschließlich teil- oder vollkaskoversicherte Fahrzeuge, nur bei diesen wird ein Entwenden von fest montierten Teilen im oder am Auto entschädigt. Daher rät der GDV, keine losen Wertgegenstände im Pkw liegen zu lassen. Zwar werde im Falle eines Einbruchs eine zerstörte Scheibe ersetzt, nicht jedoch mobile Navis, Smartphones oder Laptops. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Autodiebstahl:





Fotos & Videos zum Thema Autodiebstahl

img

Lieblinge der Autodiebe - Top-Ten 2017


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Volvo-Mittelklasse

Das kostet der neue S60

Nach Kombi folgt die Limousine. Volvo stellt den S60 in die Schauräume der Händler. Zunächst gibt es nur gehobene Ausstattungslinien, dafür keinen Diesel mehr.


img
Markenausblick Ford

Strom muss fließen

Bei der Elektrifizierung seiner Modell-Palette fährt Ford bislang der Konkurrenz hinterher. Erst ab 2021 soll es richtig losgehen. Anfang April geben die Kölner...


img
Keyless-Systeme im Test

Eine Einladung für Autodiebe

Schlüssellose Zugangssysteme beim Auto sind komfortabel, aber nicht immer sicher. Selbst bei teuren Premiumfahrzeugen kann man sich nicht auf die Technik verlassen.


img
BVF

360-Grad-Check für Fuhrparks

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement bietet ab sofort einen Service, der eine Ist-Analyse des Fuhrparks samt Handlungsempfehlungen umfasst. Für ordentliche Mitglieder...


img
Sicherheitsgurt im Auto

Traumquote für den Lebensretter

Der Sicherheitsgurt wird von den meisten Autofahrern ganz selbstverständlich genutzt. Fahrradradfahrer müssen dagegen noch an ihrem Sicherheitsbewusstsein arbeiten.