suchen
Autonomes Fahren

GM geht für 2019 in Serienproduktion

1180px 664px
Der Cruise von General Motors hat kein Lenkrad mehr
©

GM will Trendsetter beim autonomen Auto werden. Bereits 2019 soll das erste Modell der Amerikaner auf die Straße rollen. Nun wurde die Serienproduktion eingeleitet.

General Motors (GM) will beim Thema autonome Autos der Konkurrenz vorausfahren. Die Amerikaner rüsten nun für knapp 90 Millionen Euro zwei Werke für die Produktion des Cruise AV auf. Das Elektroauto ohne Pedale und Lenkrad soll 2019 in Serie gehen. Zielgruppe sind nicht Privatkunden, sondern Taxidienste und Ride-Sharing-Anbieter.

Der Cruise basiert auf dem Elektroauto Chevrolet Bolt – in Europa als Opel Ampera-e bekannt –, verfügt aber über zahlreiche zusätzliche Sensoren. Gebaut wird das Robotermobil künftig daher im Bolt-Werk Orion sowie im Akku-Werk Brownstown. Erst kürzlich hatte General Motors bei der US-Regierung einen Ausnahmegenehmigung beantragt, autonome Autos ohne Lenkrad im Straßenverkehr testen zu dürfen. In Kalifornien ist das seit kurzem sogar generell erlaubt. (sp-x)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Autonomes Fahren:





Fotos & Videos zum Thema Autonomes Fahren

img

NEVS Pons / Sango

img

Jaguar Land Rover Projekt Vector

img

Cruise Origin

img

BMW i Interaction Ease

img

Neuheiten der CES 2020

img

Toyota LQ Concept


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Leasinganbieter

Alphabet zieht Corona-Zwischenbilanz

Mit der Kampagne #StartTheRestart hat der Leasing- und Full-Service-Anbieter auf die Corona-Krise reagiert. Marco Lessacher, CEO von Alphabet International, blickt...


img
Landgericht Ingolstadt

Sammelklage gegen Audi abgewiesen

Für Zehntausende Einzelklagen im VW-Dieselskandal hat der BGH1 den Kurs vorgegeben. Bei den Sammelklagen steht ein höchstrichterliches Urteil noch aus. Eine ist...


img
Cadillac Lyriq

Mit Edel-SUV gegen Tesla und Co.

Cadillac will ein Stück vom Elektro-SUV-Kuchen abhaben. Wie das gelingen soll, zeigt nun ein Showcar. Bis zum Serienauto dauert es aber noch.


img
Kleinwagen

Das kostet der neue Hyundai i20

Hyundai hat den Basispreis für den neuen i20 scharf kalkuliert. Er bleibt knapp unter der 12.000-Euro-Grenze. Dafür ist die Ausstattung eben pur.


img
Webfleet/Geotab-Kooperation

Vier Milliarden Kilometer

Seit Juni liefern Webfleet Solutions und Geotab auf wöchentlicher Basis Zahlen und Updates zum Stand der gewerblichen Transportaktivitäten in Europa und in Nordamerika....