suchen
Avis und Hertz

Autovermieter unterstützen Roboterwagen-Projekte

1180px 664px
Die Google-Schwesterfirma Waymo und Apple suchen bei ihren Roboterwagen-Projekten die Unterstützung von Autovermietern.
©

Waymo lässt seine Flotte umgebauter Chrysler-Minivans in der Stadt Phoenix von Avis managen. Apple least Fahrzeuge bei einer Tochter des Konkurrenten Hertz.

Die Google-Schwesterfirma Waymo und Apple suchen bei ihren Roboterwagen-Projekten die Unterstützung von Autovermietern. Waymo lässt seine Flotte umgebauter Chrysler-Minivans in der Stadt Phoenix von Avis managen, wie die Unternehmen am Montag mitteilten. Dort können Familien die selbstfahrenden Autos im Alltag testen. Apple least unterdessen Fahrzeuge für sein Roboterwagen-Programm bei einer Tochter des Avis-Konkurrenten Hertz, wie der Finanzdienst Bloomberg unter Berufung auf Unterlagen der kalifornischen Verkehrsbehörde berichtete.

Die Aktien der beiden Autovermieter, die zuletzt durch einige geschäftliche Probleme gingen, sprangen am Montag nach den Nachrichten um mehr als 13 Prozent hoch. Die Anleger sehen in den Deals das Potenzial für weitreichendere Kooperationen in der Zukunft.

Waymo baute zunächst 100 Fahrzeuge des Minivan-Modells Chrysler Pacifica, demnächst sollen 500 weitere hinzukommen. Avis mit seinem Netz von Vermietstationen soll die Wagen warten und auch parken, wenn sie nicht unterwegs sind.

Während die Google-Roboterwagen schon seit 2009 auf der Straße sind, hat Apple seine Entwicklung selbstfahrender Autos erst vor wenigen Monaten öffentlich gemacht. Laut Unterlagen der Zulassungsbehörde sind erst einige wenige Fahrzeuge unterwegs. (dpa)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Autonomes Fahren:





Fotos & Videos zum Thema Autonomes Fahren

img

Kia Niro EV Concept

img

Wegweisende Studien in 2017

img

Autotrends CES 2018

img

Redspace

img

Toyota-Fine-Comfort-Ride-Concept

img

Audi Aicon


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Abgasvorschriften

SCR-Kat bei BMW ab Frühjahr Serie

BMW rüstet seine Fahrzeuge bereits jetzt auf, da ab Herbst strengere Abgasvorschriften gelten. Neue Diesel-Modelle sind vom Münchener Autobauer ab März serienmäßig...


img
UTA

Neue Tankkarte für Transporter und Pkw

Der Tank- und Servicekartenanbieter hat eine Tankkarte für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen auf den Markt gebracht. Damit können Flottenmanager und Gewerbetreibende...


img
Personalie

Bott-Gruppe mit neuem Geschäftsführer

Wechsel in der Geschäftsführung der Bott Gruppe: Seit Januar 2018 steht Jan Willem Jongert an der Spitze des europäischen Fahrzeugeinrichters. Er folgt auf Reinhard...


img
Nissan Studie XMotion

Futuristisches SUV-Cockpit

Nissan zeigt in Detroit mit seinem XMotion Concept Car, was zukünftig alles möglich wird - auch im SUV-Segment. Die Japaner zeigen ein Cockpit ohne Knöpfe und Schalter...


img
"Mazda Care"

Neue Wartungspakete für Neu- und Jungwagen

"Mazda Care" und "Mazda Care Plus" decken alle planmäßigen Wartungsarbeiten bzw. zusätzlich bestimmte Verschleiß-Reparaturen ab. Partner bei dem Angebot ist die...