suchen
Beratung

Fleetcompetence stärkt globales Netzwerk

1180px 664px
V.l.: Tobias Kern (Managing Partner Fleetcompetence international), Thilo von Ulmenstein (Managing Partner Fleetcompetence international), Lukas Jania (Fleetcompetence group, cooperation partner from Poland), Balz Eggenberger (Managing Partner Fleetcompetence international)
©

Bislang unterstützte die Beratungsfirma vor allem Fuhrparkbetreiber in Europa und Südamerika bei der Projektarbeit. Jetzt kommen weitere Flottenexperten in Nordamerika, Asien, Pazifik und Afrika hinzu.

Die Fleetcompetence Group stärkt ihre internationale Ausrichtung. Das Beratungsunternehmen hat jetzt weitere Partner in Nordamerika, Asien, die pazifische Region und Afrika gewonnen. "Dieser Schritt entspricht der unvermindert starken Nachfrage nach Unterstützung in internationalen Flottenprojekten", sagt Managing Partner Tobias Kern. Man könne nun rund um den Globus spezialisierte Beratung für Fuhrparkbetreiber anbieten.

In den vergangenen Monaten hatte Fleetcompetence nach eigenen Angaben internationale Projekte für Flotten mit einem Gesamtvolumen von über 25.000 Fahrzeugen gestartet. Die Bandbreite der Projekte reichte dabei von der Potentialanalyse über die Durchführung von Ausschreibungen zur Auswahl von Fahrzeugherstellern, Leasinggesellschaften und Flottenmanagement-Dienstleistern, sowie die Begleitung der Umsetzung der Projektergebnisse. Zudem wurden verstärkt Projekte zur Entwicklung von Internationalen Car Policies angefragt.

Insbesondere große Unternehmen, aber auch immer mehr mittelgroße Unternehmen, würden das Potential in der Internationalisierung der Flottenstrategie erkennen, betont Managing Partner Thilo von Ulmenstein und erkennt darin einen klaren Markttrend. Die "erfreuliche Nachfrage" erklärt er damit, dass Fleetcompetence der einzige unabhängige Anbieter sei, der mit hoher Expertise und tiefgehendem Know-how weltweit internationale Flottenprojekte unterstützen könne.

Kern verweist auf ein weiteres innovatives Projekt für das laufenden Jahr. Erstmals unterstüzte Fleetcompetence ein Unternehmen bei der vollständigen Umstellung seines internationalen Fuhrparks auf E-Autos. "Hiervon erwarten wir eine wichtige Signalwirkung für nachhaltige Mobilität." (red)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Fleetcompetence:





Fotos & Videos zum Thema Fleetcompetence

img

Fleet Meeting 2019

img

International Fleet Meeting 2018


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Leasinganbieter

Alphabet zieht Corona-Zwischenbilanz

Mit der Kampagne #StartTheRestart hat der Leasing- und Full-Service-Anbieter auf die Corona-Krise reagiert. Marco Lessacher, CEO von Alphabet International, blickt...


img
Landgericht Ingolstadt

Sammelklage gegen Audi abgewiesen

Für Zehntausende Einzelklagen im VW-Dieselskandal hat der BGH1 den Kurs vorgegeben. Bei den Sammelklagen steht ein höchstrichterliches Urteil noch aus. Eine ist...


img
Cadillac Lyriq

Mit Edel-SUV gegen Tesla und Co.

Cadillac will ein Stück vom Elektro-SUV-Kuchen abhaben. Wie das gelingen soll, zeigt nun ein Showcar. Bis zum Serienauto dauert es aber noch.


img
Kleinwagen

Das kostet der neue Hyundai i20

Hyundai hat den Basispreis für den neuen i20 scharf kalkuliert. Er bleibt knapp unter der 12.000-Euro-Grenze. Dafür ist die Ausstattung eben pur.


img
Webfleet/Geotab-Kooperation

Vier Milliarden Kilometer

Seit Juni liefern Webfleet Solutions und Geotab auf wöchentlicher Basis Zahlen und Updates zum Stand der gewerblichen Transportaktivitäten in Europa und in Nordamerika....