suchen
Bio-Hybrid Pick-up

Für Singles mit Gepäck

1180px 664px
Bio-Hybrid hat seine Bücher für die Vierrad-Pedelecs Duo und Pick-up (im Bild) geöffnet.
©

Der Marktstart für das Vierrad-Pedelec Bio-Hybrid rückt näher. Mittlerweile kann man zwischen zwei Typen wählen. Preise gibt es außerdem.

Das vom Autozulieferer Schaeffler outgesourcte Start-up Bio-Hybrid will sein gleichnamiges Vierrad-Pedelec ab September auch in einer Pick-up-Variante anbieten. Das elektrisch angetriebene Lastenvierrad zeichnet sich durch eine überdachte Ein-Personen-Kabine mit Sitz und Pedalantrieb sowie eine offene Ladefläche im Heckbereich aus.

Obwohl das Bio-Hybrid Pick-up dank seiner Auslegung als Pedelec ohne Führerschein, Helm und Zulassung genutzt werden darf, bietet es fast den Komfort eines Automobils. So gibt es eine schützende Windschutzscheibe mit Scheibenwischer, vier gefederte Räder und ein extragroßes Cargo-Abteil. Zunächst wird das Nürnberger Unternehmen vom Pick-up eine für private Nutzer gedachte Variante anbieten. Später sollen die Modelle Work und Box folgen, die sich an Gewerbetreibende wenden. Die Version Work ist mit Aufbauten zum Transport von Arbeitsgerät ausgestattet, während die Variante Box einen geschlossenen Kofferaufbau bietet.

Der Bio-Hybrid Pick-up ist in der offenen Version zum Preis von 11.390 Euro in einer Pionier-Edition bestellbar. Diese bietet LED-Lichtsystem, Blinker, vollgefedertes Fahrwerk, hydraulische Scheibenbremsen, 5-Zoll-Multi-Touch-Display, 4G- und GPS-Integration, USB-Ladeport sowie eine Navigation mit topologiebasierter Reichweitenberechnung. Zudem gibt es ein herausnehmbaren 1,2-kWh-Akku, ein zweiter Akku kostet rund 1.200 Euro Aufpreis. Die Ladefläche besteht in der Pionier-Edition aus einem Relingaufbau mit einer Hecktür und einem Wandset.

Zum Preis von 9.490 Euro ebenfalls bestellbar ist das Bio-Hybrid Duo. Diese Variante zeichnet sich durch eine große Fahrgastzelle mit zwei Sitzplätzen aus. Der Bereich für Gepäck fällt hingegen klein aus.




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Micromobilität:





Fotos & Videos zum Thema Micromobilität

img

BMW Cleaner Commute / Dynamic Cargo

img

Microlino 2.0

img

Seat Minimo


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Drei Jahre eCall

Noch keine große Hilfe

Der automatische Unfall-Notruf eCall soll hunderte Autofahrerleben pro Jahr retten. Bislang klappt das nur mäßig gut.


img
Vergleichsportal

Porsche-Fahrer haben die meisten "Punkte"

Eine Auswertung abgeschlossener Kfz-Versicherungen zeigt, dass Porsche-Fahrer die meisten Punkte in der Flensburger Verkehrssünder-Kartei haben. Weiter dahinter...


img
Bentley Flying Spur Hybrid Odyssean

Mit Öko-Touch

Öko ist das neue Chic – auch für Superreiche. Die dürfen in Bentleys Flaggschiff weiterhin Luxus auf höchstem Niveau jedoch mit einem Spritzer Nachhaltigkeit genießen.


img
Gebrauchte überbrücken Neuwagen-Engpass

Milliardengewinn für VWFS

Kredit- oder Leasingraten fürs Auto wollte oder musste sich mancher Verbraucher 2020 sparen. Bei der VW-Finanztochter kehrt das Geschäft nun zurück, vor allem Gebrauchte...


img
70 Jahre Kraftfahrt-Bundesamt

Mehr als nur Punktesammeln

Bekannt ist das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg für die "Punkte" von Verkehrssündern. Doch die oberste Bundesbehörde für den Straßenverkehr ist viel mehr. Vor...