suchen
BMW 6er Gran Turismo

Größere Nüstern, kleinerer Durst

4
1180px 664px
Beim Antriebsprogramm konzentriert sich der 6er wie gehabt auf die stärkeren Vier- und Sechszylinder aus dem Konzernregal.
©

Keine drei Jahre nach dem Start erhält der BMW 6er GT ein erstes Update. Allerdings ein eher kleines.

Parallel zur 5er-Reihe liftet BMW auch den Fließheck-Ableger 6er Gran Turismo. Der coupéhaft geschnittene und oberhalb der 5er Limousine positionierte Reisewagen startet im Juli mit leicht aufpolierter Optik und neuer Technik. Die Preise starten bei 52.773 Euro netto.

Zu erkennen gibt sich das überarbeitete Modell durch eine neu gestaltete Front mit größerer Niere sowie einer geglätteten Heckpartie, aus der nun in jeder Antriebsvariante trapezförmige Endrohre herausschauen. Innen präsentieren sich Bedienelemente und Materialien leicht überarbeitet. Für das Infotainment-System gab es ein Update, das auch die Einführung eines persönlichen Assistenten umfasst, die Assistenzsysteme bieten nun mehr automatisierte Fahrfunktionen. Außerdem kann der GT künftig über Funk mit Software-Updates versorgt werden.

Bildergalerie

Beim Antriebsprogramm konzentriert sich der 6er wie gehabt auf die stärkeren Vier- und Sechszylinder der Münchner. Die beiden Benziner und die drei Diesel werden nun von einem 48-Volt-Mildhybridsystem unterstützt, das den Verbrauch senken und gleichzeitig das Ansprechverhalten verbessern soll. Außerdem gab es Eingriffe an Einspritzung und Aufladung.

Basis-Antrieb bleibt ein 190 kW / 258 PS starker 2,0-Liter-Vierzylinderbenziner, alternativ ist ein 3,0-Liter-Sechszylinder mit 245 kW / 333 PS zu haben, der auch mit Allradantrieb kombinierbar ist. Das Diesel-Portfolio startet mit einem 2,0-Liter-Vierzylinder, der es auf 140 kW / 190 PS bringt, dazu kommen zwei 3,0-Liter-Sechszylinder mit 210 kW / 286 PS und 250 kW / 340 PS. Letzterer treibt immer alle vier Räder an, bei dem schwächeren Sechszylinder ist Allradtechnik optional zu haben. Anders als bei 5er-Limousine und -Kombi verzichtet BMW beim 6er auch weiterhin auf Plug-in-Hybridantriebe. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Obere Mittelklasse:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb BMW und Direktgeschäft Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema Obere Mittelklasse

img

VW Arteon / Arteon R (2021)

img

VW Arteon Shooting Brake / Shooting Brake R (2021)

img

BMW 6er GT (2021)

img

Toyota Mirai II

img

Lexus ES

img

Audi A6 Avant (2019)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dataforce

Flottenmarkt in guter Form

Nachholeffekte haben im Juli das Geschäft mit Firmenwagen gestützt. Das gilt auch für den Privatmarkt. In zwei Segmenten ist die Situation allerdings weiter angespannt.


img
Peugeot e-Expert

Start bei knapp 35.000 Euro

Peugeot bietet seinen Elektro-Transporter zum gleichen Betrag an wie das Schwestermodell Citroën E-Jumpy. Das dritte Modell im Bunde fällt zumindest beim Startpreis...


img
FCA-Elektrifizierung

Der Wrangler wird der nächste sein

Jeep setzt seine beliebten SUV Renegade und Compass nun mit Hybridantrieb auf die Straße. Autoflotte sprach mit Antonella Bruno, Head of Jeep Brand Region EMEA,...


img
Fahrbericht Mercedes E 300 de

Schnell, teuer, gut

Mercedes-Benz modernisiert den Dauerbrenner E-Klasse. Die Überarbeitung nach etwa der Hälfte der Zeit ist beim Kombi weniger sicht-, dafür umso eher spürbar. Doch...


img
UZE Mobility und MB Trans

Digitale Außenwerbung für Fahrzeugflotten

Früher als geplant startet UZE Mobility sein Vorhaben, 120 Flottenfahrzeuge in Berlin mit einer besonderen, auf Geo-Targeting basierenden Außenwerbung auf die Straße...