suchen
BMW

Neue Antriebe für 1er, 3er, und X-Baureihen

1180px 664px
Die neue Einstiegsvariante 318i ergänzt ab März die 3er-Baureihe von BMW.
©

Die Verschärfung der CO2-Grenzwerte macht auch vor Premiummarken nicht halt. BMW setzt bei der Überarbeitung von 1er und 3er auf Downsizing und Hybride. In diesem Fall ganz kleine.

Für gleich mehrere Baureihen führt BMW im Frühjahr 2020 neue Antriebsoptionen ein. Unter anderem wird es einen neuen Basisbenziner für den 3er sowie einen Mild-Hybrid-Diesel für 3er, X3 und X4 geben.  

Bei letzterem handelt es sich um einen im Herbst 2019 im 5er eingeführten Zweilitervierzylinder mit 140 kW / 190 PS, der über einen 8 kW / 11 PS starken 48-Volt-Startergenerator und Zusatzbatterie verfügt. Diese Technik sorgt für bessere Beschleunigung und senkt per Rekuperation den Verbrauch. So generiert der Startergenerator nutzbare Zusatzenergie für elektrische Fahrzeugfunktionen und Vortrieb. Außerdem ermöglicht die Technik beim Segeln bis 160 km/h ein paralleles Ausschalten des Verbrenners.

Auf den Normverbrauch bezogen spart der Mild-Hybrid-Diesel zwischen 0,3 und 0,4 Liter auf 100 Kilometer. Für den ab Frühjahr verfügbaren 320d heißt das neue Verbrauchswerte zwischen 4,0 bis 4,2 Liter für Heckantrieb. In Kombination mit Allradantrieb ergeben sich Werte von 4,3 bis 4,5 Liter. Auch X3 und X4 lassen sich mit dem Mild-Hybrid-Diesel X4 kombinieren. Hier liegen die Verbräuche zwischen 4,8 und 5,1 Liter.

Darüber hinaus wird BMW einen 140 kW / 190 PS starken 20d für den 1er einführen, allerdings ohne Mild-Hybrid-Technik. In Kombination mit der serienmäßigen Achtgangautomatik erreicht der Kompakte aus dem Stand die 100 km/h in 7,3 Sekunden und maximal 231 km/h. Der Verbrauch wird mit 4,3 bis 4,6 Liter angegeben.

Ebenfalls neu ist der 318i, dessen Zweiliter-Benziner 115 kW / 156 PS leistet. Die künftige Einstiegsmotorisierung wird ebenfalls mit Achtstufenautomatik kombiniert. Die Werte der Limousine: 8,4 Sekunden, 223 km/h, 5,3 bis 5,7 Liter Verbrauch. Für den 318i Touring notieren die Techniker 8,7 Sekunden, 220 km/h und 5,7 bis 6,2 Liter Verbrauch. (SP-X)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema BMW:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb BMW und Direktgeschäft Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema BMW

img

BMW iHydrogen Next

img

BMW i4 Concept

img

BMW M2 Edition designed by Futura 2000

img

BMW i Interaction Ease

img

BMW M2 CS (2020)

img

BMW X5 xDrive45e (Plug-in)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Corona-Folgen

Flacher Flottenmarkt und skeptische Fuhrparkleiter

Dataforce fühlte zum ersten Mal nach Start der Corona-Krise den Puls von fast 1.000 Flottenverantwortlichen. Die Sorge um die Autoindustrie als Ganzes ist spürbar.


img
Abbiege-Assistent für Nfz und Busse

Mobileye-Nachrüstlösung wird förderfähig

Mit der Genehmigung vom KBA wird der Abbiege-Assistent des Herstellers nun in die Liste der zuschussbefähigten Systeme aufgenommen.


img
Fahrbericht Ford Kuga

Ford legt sein Erfolgs-SUV neu auf

Fords Europageschäft schwächelt. Abhilfe soll der neue Kuga schaffen, der deutlich schicker Auftritt als bisher. Doch das SUV hat auch Schwächen.


img
Mehr Zeit für Hauptuntersuchung

Bund empfiehlt Fristverlängerung

In der Corona-Krise muss sich niemand Sorgen um die HU-Prüfung für sein Auto machen. Die Länder sollen auf Strafen bei Fristverletzung verzichten.


img
Fachbeitrag, Teil 2

Fuhrparkmanagement in Zeiten der Corona-Krise

Worauf sollten Fuhrparkmanager angesichts der Corona-Krise verstärkt achten? Axel Schäfer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement, widmet sich im...