suchen
BMW-Studie Power BEV

Ein Längs- wie Querdynamiker

5
1180px 664px
Maximale Systemleistung von über 530 kW / 720 PS.
©

Freude am Fahren sollen auch Besitzer von zukünftigen BMW-Elektrofahrzeugen erleben. Die Ingenieure tüfteln schon fleißig. Einen Vorgeschmack gibt die Studie Power BEV.

Auf Basis der aktuellen 5er Limousine haben BMW-Ingenieure einen rein batterieelektrischen Versuchsträger entwickelt. Der sogenannte Power-BEV verfügt über drei Elektromotoren, einen an der Vorderachse, zwei an der Hinterachse, und kommt auf eine maximale Systemleistung von über 530 kW/720 PS. Daten zur Batterie, Reichweite und Ladedauer kommunizieren die Münchener nicht.

Damit das E-Fahrzeug nicht nur mit guten Beschleunigungswerten punktet, sondern auch bei schnellen Kurvenfahrten überzeugt, sind die beiden E-Maschinen an der Hinterachse getrennt ansteuerbar. So lassen sich – anders als bei einem Sperrdifferenzial, das auf einen Drehzahlunterschied an den Antriebsrädern reagiert - in jeder Fahrsituation gezielte Eingriffe realisieren. Der geradeaus Standardspurt soll in unter drei Sekunden gelingen.

Beim Antrieb handelt es sich um drei Einheiten der fünften Generation bei denen jeweils eine E-Maschine mit der dazugehörigen Leistungselektronik in einem Gehäuse untergebracht ist. Diese neue batterieelektrische Antriebsversion wie sie auch 2020 im iX3 zum Einsatz kommen soll, verzichtet auf die Nutzung von Seltenen Erden. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema BMW:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb BMW und Direktgeschäft Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema BMW

img

BMW M2 CS (2020)

img

BMW X5 xDrive45e (Plug-in)

img

BMW 2er Gran Coupé (2020)

img

BMW M8 Competition Gran Coupé (2020)

img

BMW X6 M (2020)

img

BMW X5 M (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
CO2-Ausstoß von Dienstautos

Rote Laterne für Scheuer und Müller

Zum 13. Mal hat die DUH den CO2-Ausstoß der Dienstwagen von Spitzenpolitikern auf Bundes- und Landesebene unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse sind ernüchternd.


img
Fahrbericht Fiat Ducato

Ein paar Gänge zugelegt

Der Fiat Ducato ist eine feste Größe in der Transporterszene. Jetzt erhält er endlich eine Automatik. Und piepsen kann der Italiener nun auch.


img
Markteinführung VW Golf 8

Teurer Frühstart

Der VW Golf zählte nie zu den günstigsten Kompaktautos. In der neuen Generation wird er nun nochmals deutlich kostspieliger.


img
Personalie

Digital-Chef verlässt DKV

Hendrik Rosenboom hat die digitale Transformation des Mobilitätsdienstleisters in den vergangenen vier Jahren maßgeblich forciert. Nun sucht er eine neue Herausforderung.


img
Leasing-Branche

BDL blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Trotz schwächelnder deutscher Wirtschaft wächst die Leasingbranche weiterhin, resümierte der Bundesverband deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) bei einem Pressegespräch....