suchen
BMW-Studie Power BEV

Ein Längs- wie Querdynamiker

5
1180px 664px
Maximale Systemleistung von über 530 kW / 720 PS.
©

Freude am Fahren sollen auch Besitzer von zukünftigen BMW-Elektrofahrzeugen erleben. Die Ingenieure tüfteln schon fleißig. Einen Vorgeschmack gibt die Studie Power BEV.

Auf Basis der aktuellen 5er Limousine haben BMW-Ingenieure einen rein batterieelektrischen Versuchsträger entwickelt. Der sogenannte Power-BEV verfügt über drei Elektromotoren, einen an der Vorderachse, zwei an der Hinterachse, und kommt auf eine maximale Systemleistung von über 530 kW/720 PS. Daten zur Batterie, Reichweite und Ladedauer kommunizieren die Münchener nicht.

Damit das E-Fahrzeug nicht nur mit guten Beschleunigungswerten punktet, sondern auch bei schnellen Kurvenfahrten überzeugt, sind die beiden E-Maschinen an der Hinterachse getrennt ansteuerbar. So lassen sich – anders als bei einem Sperrdifferenzial, das auf einen Drehzahlunterschied an den Antriebsrädern reagiert - in jeder Fahrsituation gezielte Eingriffe realisieren. Der geradeaus Standardspurt soll in unter drei Sekunden gelingen.

Beim Antrieb handelt es sich um drei Einheiten der fünften Generation bei denen jeweils eine E-Maschine mit der dazugehörigen Leistungselektronik in einem Gehäuse untergebracht ist. Diese neue batterieelektrische Antriebsversion wie sie auch 2020 im iX3 zum Einsatz kommen soll, verzichtet auf die Nutzung von Seltenen Erden. (SP-X)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema BMW:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb BMW und Direktgeschäft Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema BMW

img

BMW 5er (2021)

img

BMW Alpina XB7 (2021)

img

BMW Alpina D3 S (2021)

img

BMW 4er (2021/getarnt)

img

BMW iHydrogen Next

img

BMW i4 Concept


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Marktanalyse

Corona schwächt Nachfrage nach E-Dienstwagen

Dank Umweltbonus und Steuervorteil sind elektrische Firmenautos eigentlich eine lohnende Sache. Trotzdem stockt aktuell die Nachfrage.


img
Mercedes-Benz EQV

Reichweite kostet

Der rein elektrisch angetriebene Großraumvan Mercedes EQV bietet eine XXL-Batterie auf Tesla-Niveau. Entsprechend fallen auch die Preise aus.


img
Kia Rio Facelift

Fit für den Sommer

2017 hat Kia eine Neuauflage seines Kleinwagenmodells Rio ins Rennen geschickt. Die erhält nun ein umfangreiches Technik-Upgrade.


img
EnBW und Mobility Concept

Grundstein für Deutschlands größte Elektroflotte gelegt

EnBW hat zusammen mit Mobility Concept ein spezielles Autoleasing-Angebot für rund 14.000 Mitarbeiter des Energieversorgers entwickelt. Das Programm, das sich auf...


img
Gescheiterte Pkw-Maut

Seehofer weist Vorwürfe zurück

Die Pkw-Maut war ein Prestigeobjekt der CSU. Wollte der damalige Parteivorsitzende Seehofer die Abgabe durchpeitschen, obwohl es schon 2013 Zweifel an der EU-Rechtmäßigkeit...