suchen
Brandgefahr beim Audi e-tron

Rückruf für Elektro-SUV

1180px 664px
Ein Audi e-tron läuft in Brüssel vom Band.
©

Bei über 1.600 Audi e-tron kann Feuchtigkeit in die Batterie eindringen und im Extremfall zu einem Fahrzeugbrand führen.

Probleme beim neuen Hoffnungsträger: Wenige Monate nach der Markteinführung beordert Audi sein Elektro-SUV e-tron zurück in die Werkstatt. Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur "Bloomberg" vom Montag sind weltweit 1.644 Fahrzeuge betroffen. In den USA, wo der Rückruf bereits angelaufen ist, gehe es um etwa 540 Wagen.

Wie das Unternehmen am Dienstag in Ingolstadt mitteilte, kann durch eine fehlerhafte Kabeldichtung Feuchtigkeit über die Ladebuchse bis in die Batterie eindringen. Das könne zu einem Kurzschluss oder im Extremfall zu einem Brand führen. Davon seien alle Fahrzeuge bis zu einer bestimmten Fahrgestellnummer betroffen. Bei den übrigen sei diese Schwachstelle bereits behoben.

Wie viele e-tron in Deutschland in die Werkstatt müssen, war zunächst nicht bekannt. Audi stehe aber bereits mit dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Kontakt, hieß es. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Rückruf:




Autoflotte Flottenlösung

AUDI AG Verkauf an Großkunden

I/VD-16
85045 Ingolstadt

Tel: 0841/89-0


Web: www.audi.de



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Baustellen-Check für Autobahnen

Besser informiert

Wer wissen will, wo gerade auf bundesdeutschen Autobahnen dauerhaft gebaut wird, kann sich jetzt online schlau machen.


img
Elektroauto-Kosten

Benzin und Diesel fahren sich günstiger

Die Höhe von Kosten ist immer relativ: Elektroautofahrer leben in Deutschland vergleichsweise günstig – und zahlen trotzdem deutlich drauf.


img
Autokauf der Zukunft

Wenn Virtuelles real wird

Die Innovationsexperten von Accenture haben in Stuttgart das Customer Experience Center eröffnet und gewährten Autoflotte einen Blick in eine mögliche Zukunft des...


img
Auto gegen Anhängerkupplung

Kleiner Unfall, großer Schaden

Auch wenn man kaum einen Kratzer sieht: Nach einem Auffahrunfall können sich unter Blech und Kunststoff schwere Probleme verstecken.


img
BMW i Hydrogen Next

Brennstoffzellen-Modell kommt 2022

Ab 2022 will BMW sein erstes Fuel-Cell-Auto verkaufen – zunächst allerdings nur als Kleinserie. Seine Premiere feiert der Stromer derzeit als IAA-Studie i Hydrogen...