suchen
Bundes-Fuhrpark

Dominanz der Deutschen

1180px 664px

©

Die heimische Autoindustrie wird stark durch öffentliche Mittel subventioniert. Das zeigt sich auch an der Zusammensetzung der Bundes-Fuhrparks.

Die Automobilindustrie wird umfangreich durch öffentliche Mittel gefördert. Dies reicht von direkten Zuschüssen für Forschung und Entwicklung bis hin zu indirekten Subventionen, etwa bei der Kraftstoffbesteuerung. Abgeordnete der Partei Die Linke wollten es genau wissen und gaben bei der Bundesregierung eine kleine Anfrage ein. Aus der Mitte Mai veröffentlichten Antwort gehen auch interessante Zahlen zum Bundes-Fuhrpark in den Jahren 2007 bis 2016 hervor.

Demzufolge beherrscht der VW-Konzern das Hersteller-Ranking im Bereich gekaufte Fahrzeuge. 15.499 Einheiten des Branchenführer bedeuten mit großem Abstand Platz eins. Es folgen Daimler (3.107 Fahrzeuge), Opel (3.044), Ford (1.562) und BMW (1.226). Mit den inländischen Automarken kann nur der Renault/Nissan-Verbund halbwegs mithalten (538 Autos).

Auffällig beim Blick auf das Finanzvolumen (ohne Verkaufserlöse): Daimler führt mit 355,4 Millionen Euro das Feld an – vor Volkswagen mit knapp 300 Millionen Euro. Trotz deutlich weniger Fahrzeuge fällt hier vor allem ins Gewicht, dass der Bund vom Daimler-Konzern auch Lkw und Fahrzeuge mit besonderen militärischen Ausstattungen bezieht. Insgesamt wurden in dem untersuchten Zehn-Jahres-Zeitraum 794,3 Millionen Euro an öffentlichen Mitteln für den Kauf von 25.347 Fahrzeugen verwendet.

Bedeutend kleiner ist das Volumen der geleasten Wagen mit lediglich 1.371 Stück. Die Ausgaben der Bundesressorts dafür beliefen sich seit 2007 auf 4,7 Millionen Euro. In dieser Betrachtung hat Daimler mit 459 Fahrzeugen die Nase vorne, dahinter rangieren Volkswagen (379 Einheiten) und BMW (340). Die drei Unternehmen liefern damit 86 Prozent des staatlichen Leasingfuhrparks. (rp)

Weitere Details finden Interessenten auf der Website des Deutschen Bundestag.




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Fuhrpark:

Gebrauchtfahrzeugwerte



Fotos & Videos zum Thema Fuhrpark

img

Dataforce Leasing Analyse 2020

img

Stimmungsbild Fuhrparkbranche - Dienstleister

img

Seat-Autoflotte CNG Fuhrpark-Tag

img

Autoflotte Fuhrparktag in Wolfsburg

img

A.T.U Fleet-Innovation-Tour

img

eMove360 Europe 2018


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Michael Brecht

Mikromobilität als Lösung für urbane Zentren

Die Herausforderungen der Mikromobilität beleuchtete Berater Michael Brecht beim Autoflotte Fuhrpark-Tag. In den urbanen Zentren gibt es durch Individualverkehr...


img
VW Taigo

Etwas schräger

VW splittert sein Kleinwagenangebot weiter auf und stellt dem Polo und dem Mini-SUV T-Cross im Spätsommer den Taigo zur Seite. Das "T" im Namen des Neuzugangs macht...


img
Fahrbericht Peugeot 308 SW

Ab Januar 2022

Peugeots 308 ist schon immer ein Fuhrpark-Modell – seit 1969, damals noch 304 genannt. Der neue 308 setzt zudem optische Akzente und wir haben es uns im Kompakt-Franzosen...


img
DAT Barometer

Auto-Abos in Fuhrparks kaum relevant

Nur eine winzige Minderheit der Dienstwagenfahrer hierzulande fährt sein Fahrzeug im Abo-Modell. Nach derzeitigem Stand dürfte sich das auch nicht so schnell ändern.


img
Corona ade

VW-Konzern erzielt Halbjahres-Rekordgewinn

Die seit Mitte 2020 aufgestaute Nachfrage spült nun auch der größten europäischen Autogruppe mächtig Geld in die Kasse. Die Bestwerte bei Volkswagen sollten aber...