suchen
BVF-Weiterbildung

Zertifikatslehrgang Mobilitätsmanagement mit Frühbucherrabatt

1180px 664px
BVF-Geschäftsführer Schäfer: "Wer sich mittelfristig nur um Fuhrparkfragen kümmert, könnte ins Hintertreffen geraten."
©

Eine effiziente und nachhaltige Mobilität im Unternehmen setzt ein hohes Maß an Fachwissen und Managementfähigkeiten voraus. Dieses will der Fuhrparkverband mit einem Online-Lehrgang fördern. Im Vordergrund steht die praktische Umsetzbarkeit.

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) will Unternehmen fit für ein effizientes und nachhaltiges Mobilitätsmanagement machen. Dazu haben die Branchenvertreter den Online-Lehrgang "Zertifizierte:r Mobilitätsmanager:in" entwickelt. "Bei der betrieblichen Mobilität heißt es 'Augen auf'", erklärte BVF-Geschäftsführer Axel Schäfer am Mittwoch in Mannheim. "Wer sich mittelfristig nur um Fuhrparkfragen kümmert, könnte ins Hintertreffen geraten. Denn immer öfter geht es darum, die betriebliche Mobilität als Ganzes im Blick zu haben."

Neben einer umfassenden Sicht auf betriebliche Mobilität und umfangreichem Fachwissen sollen Kurs-Teilnehmende auch die Fähigkeit erlangen, Mobilitätsprojekte fachlich zu leiten und die Instrumente, praxisnahe Teillösungen in ein Gesamtkonzept zu überführen. "Das Angebot der Mobilitätsmanagement-Seminare ist inzwischen breit gefächert. Unser Zertifizierungslehrgang unterscheidet sich dahingehend, dass die praktische Umsetzbarkeit im Unternehmen im Vordergrund steht", betonte Schäfer.

Anmeldungen für den Zertifizierungslehrgang 2022 sind bereits möglich, die Rechnungsstellung erfolgt im nächsten Jahr. Schäfer: "Wer sich jetzt noch anmeldet, kann sich bis zum 15. November 2021 einen Frühbucherrabatt in Höhe von 1.000 Euro netto sichern." Das gelte allerdings nur bei Buchung des gesamten Kurses und beziehe sich nicht auf Einzelmodule.

Die Weiterbildung setzt sich aus Online-Selbstlerneinheiten und Online-Präsenzterminen mit Experten des Fuhrparkverbandes zusammen. Start ist im Januar 2022, die Selbstlernkurse zur Vorbereitung werden bereits ab Ende Dezember freigeschaltet. Weitere Informationen zur Anmeldung, den Kosten und den einzelnen Modulen finden Sie unter www.fuhrparkverband.de. (red)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mobilitätsmanagement:





Fotos & Videos zum Thema Mobilitätsmanagement

img

Parkhäuser als Drehscheibe der Multimodalität


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Neue Bundesregierung

Was Autofahrer jetzt erwartet

Kein Tempolimit, kein Verbrenner-Ausstiegsdatum, aber auch kein E-Fuels-Bekenntnis. Die Auto-Pläne der neuen Bundesregierung bieten wenig Revolutionäres.


img
Mehr als die Hälfte weltweit

Zulassungsverbote für Autos mit Verbrennungsmotor

Mit der Weltklimakonferenz in Glasgow wächst die Zahl der Staaten, die ein Zulassungsverbot von konventionell angetriebenen Autos wollen. Gemeinsam stehen sie für...


img
Weniger Unfälle

Vimcar integriert Analyse des Fahrverhaltens

Der Connected-Car-Spezialist Vimcar erweitert das Angebot für seine Software-Suite Vimcar Fleet um ein weiteres Modul. Künftig können Fuhrparkmanager auch eine Fahrverhaltensanalyse...


img
Pirelli-Kalender feiert Comeback

Starke Persönlichkeiten auf Tour

Wegen der Corona-Pandemie erschien er 2021 nicht, jetzt ist der Pirelli-Kalender zurück. Das große Thema der neuen Ausgabe: Musik.


img
Neues Elektro-SUV von Mercedes

Bestellstart für EQB

Nach dem EQA erweitert Mercedes mit dem EQB sein Angebot an elektrischen Kompakt-SUV. Jetzt gibt es erste Preise.