suchen
Carsharing

Daimler und Bahn unterbrechen Kooperation

1180px 664px
Daimler und die Deutsche Bahn haben ihre Zusammenarbeit beim Carsharing unterbrochen.
©

Flinkster-Kunden der Bahn können seit September keine Car2Go-Autos von Daimler über ihre App buchen und umgekehrt. Grund sind technische Probleme.

Daimler und die Deutsche Bahn haben ihre Zusammenarbeit beim Carsharing unterbrochen. Flinkster-Kunden der Bahn können seit September keine Car2Go-Autos von Daimler über ihre App buchen und umgekehrt, wie beide Firmen am Montag auf Anfrage mitteilten. Grund sind technische Probleme. Bis Ende des Jahres werde das überprüft. Danach werde über die weitere Zusammenarbeit entschieden. "Die Kompatibilität der Systeme können wir derzeit nicht gewährleisten", sagte eine Daimler-Sprecherin. "Aktuell führen wir eine technische Überprüfung der Schnittstellen durch und haben daher gemeinsam entschieden, unsere Zusammenarbeit zu pausieren."

Schon der Start des Projekts verlief holprig. Daimler und die Deutsche Bahn hatten die Kooperation im Juni 2015 begonnen - nachdem die Zusammenarbeit anderthalb Jahre zuvor angekündigt worden war.

Die Bahn begründete die Probleme damit, dass sich beide Systeme seit dem Beginn der Kooperation stark weiterentwickelt hätten. «Der Aufwand und die Komplexität, beide Systeme in einer App zu vereinen, sind deshalb stark angestiegen», stellte das Unternehmen fest. (dpa)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Carsharing:




Autoflotte Flottenlösung

Flinkster

Raffineriestraße 28
06112 Halle (Saale)

Tel: +49 (0)69 / 42727700
Fax: +49 (069) / 42727777

E-Mail: info@flinkster.de
Web: www.flinkster.de

Autoflotte Flottenlösung

Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH

Siemensstraße 7
70469 Stuttgart

Tel: +49 711 17 39012

E-Mail: connect-business@daimler.com
Web: www.connectivity.mercedes-benz.com


Fotos & Videos zum Thema Carsharing

img

Opel Maven


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ratgeber

Große Autofahrer müssen Kleinwagen nicht meiden

Großgewachsene haben oft Schwierigkeiten, ein geeignetes Auto zu finden, in dem sie auch längere Strecken bequem sitzen können. Bei der Auswahl helfen einige Tipps.


img
Parteitag

CDU will Nachrüstungen für Diesel

Die Automobilindustrie soll sich nach dem Willen der CDU zu Hardware-Nachrüstungen für Dieselfahrzeuge verpflichten, die Stickoxid-Grenzwerte nicht einhalten – "soweit...


img
Skoda Kodiaq RS

Das kostet das Power-SUV

Im Skoda Kodiaq RS arbeitet der stärkste Diesel, den die Marke bisher im Programm hat. Nun wissen wir auch, was das schnelle SUV kosten wird.


img
Fahrbericht Kia E-Niro

Mächtig Fahrspaß mit Strom

Kia bietet den Niro künftig auch als vollelektrische Variante. Die fährt nicht nur fein und druckvoll, sondern mit dem großen Batteriepack auch noch ziemlich weit.


img
WHO-Studie zu Verkehrstoten

1,35 Millionen Menschen sterben pro Jahr

In Deutschland geht die Zahl der Verkehrstoten seit Jahren fast immer zurück. Global gesehen fordert die Mobilität jedoch weiterhin einen hohen Blutzoll.