suchen
Carsharing

Daimler und Bahn unterbrechen Kooperation

1180px 664px
Daimler und die Deutsche Bahn haben ihre Zusammenarbeit beim Carsharing unterbrochen.
©

Flinkster-Kunden der Bahn können seit September keine Car2Go-Autos von Daimler über ihre App buchen und umgekehrt. Grund sind technische Probleme.

Daimler und die Deutsche Bahn haben ihre Zusammenarbeit beim Carsharing unterbrochen. Flinkster-Kunden der Bahn können seit September keine Car2Go-Autos von Daimler über ihre App buchen und umgekehrt, wie beide Firmen am Montag auf Anfrage mitteilten. Grund sind technische Probleme. Bis Ende des Jahres werde das überprüft. Danach werde über die weitere Zusammenarbeit entschieden. "Die Kompatibilität der Systeme können wir derzeit nicht gewährleisten", sagte eine Daimler-Sprecherin. "Aktuell führen wir eine technische Überprüfung der Schnittstellen durch und haben daher gemeinsam entschieden, unsere Zusammenarbeit zu pausieren."

Schon der Start des Projekts verlief holprig. Daimler und die Deutsche Bahn hatten die Kooperation im Juni 2015 begonnen - nachdem die Zusammenarbeit anderthalb Jahre zuvor angekündigt worden war.

Die Bahn begründete die Probleme damit, dass sich beide Systeme seit dem Beginn der Kooperation stark weiterentwickelt hätten. «Der Aufwand und die Komplexität, beide Systeme in einer App zu vereinen, sind deshalb stark angestiegen», stellte das Unternehmen fest. (dpa)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Carsharing:




Autoflotte Flottenlösung

Flinkster

Raffineriestraße 28
06112 Halle (Saale)

Tel: +49 (0)69 / 42727700
Fax: +49 (069) / 42727777

E-Mail: info@flinkster.de
Web: www.flinkster.de

Autoflotte Flottenlösung

Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH

Siemensstraße 7
70469 Stuttgart

Tel: +49 711 17 39012

E-Mail: connect-business@daimler.com
Web: www.connectivity.mercedes-benz.com


Fotos & Videos zum Thema Carsharing

img

Elektroauto-Konzept FEV Sven

img

Opel Maven


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Faurecia

Neue Dienstwagenrichtlinie soll E-Mobilität fördern

Mit einer neuen Dienstwagenrichtlinie schafft Faurecia bei seinen Mitarbeitern noch stärkere Anreize für die Wahl von Elektro- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen. Projektpartner...


img
BMW 3er GT

Fließhecklimousine vor dem Aus

Nach nur einer Generation ist Schluss: Für den BMW 3er GT wird es keinen Nachfolger geben.


img
Mercedes überarbeitet GLC Coupé

Schön schräg

Coupés sind längst nicht mehr nur Pkw-Modellen vorbehalten. SUV mit stark abfallender Dachlinie sind gefragt. Dazu zählt auch das Mercedes GLC Coupé, das jetzt aufgefrischt...


img
Ladenetz von Ionity

400 Ladestationen nächstes Jahr fertig

Ohne die nötige Zahl an Ladestationen dürfte der Durchbruch der Elektroautos weiter auf sich warten lassen. 400 Stationen will das Gemeinschaftsunternehmen Ionity...


img
Wie Nissan die Elektro-Zukunft plant

Der etwas andere Weg

Mit dem Leaf hat Nissan das meistverkaufte Elektroauto in Europa im Programm. Der Kompakte bleibt in Sachen E-Mobilität tragende Säule, doch die Japaner haben große...