suchen
Carsharing-Studie

Teilen reduziert Zahl der Autos

1180px 664px
Carsharing reduziert die Zahl der Autos in den Städten - sagt zumindest eine neue Studie.
©

Der ökologische Einfluss von Carsharing ist umstritten. Eine neue Studie im Auftrag der wichtigsten Branchenvertreter streicht nun die positiven Aspekte heraus.

Carsharing kann die Zahl der Autos in einer Stadt reduzieren helfen. Das ist das Ergebnis einer europaweiten Umfrage des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) im Auftrag des Anbieters Share Now (ehemals DriveNow und Car2go). Demnach ersetzen die Kurzzeit-Leihwagen zwischen 10,5 (Madrid) und 21,8 (Kopenhagen) private Pkw. In Berlin sind es 16, in Hamburg 17.

Die Umfrageteilnehmer gaben an, ihr Privatauto wegen des vorhandenen Carsharing-Dienstes abgeschafft oder gar nicht erst angeschafft zu haben. Allerdings räumt die Studie auch ein, dass das Auto-Teilen in Konkurrenz zum öffentlichen Nahverkehr tritt, was seinen Umwelteffekt deutlich schmälert.

Der Nutzen von Carsharing für die Umwelt ist umstritten. Je nach Studiendesign und Auftraggeber kommen auch Wissenschaftler zu unterschiedlichen Einschätzungen. Zuletzt etwa hatten das Center Automotive Research (CAR) und das Öko-Institut unabhängig voneinander dargelegt, dass auch in Städten mit Carsharing-Angebot die Zahl der Privatautos weiter signifikant wächst. Unter Kritikern gilt das Auto-Teilen generell in erheblichem Umfang als Bequemlichkeitsmobilität im Nahbereich, die in Konkurrenz zu Fahrrad, ÖPNV und dem Zu-Fuß-Gehen tritt. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Carsharing:





Fotos & Videos zum Thema Carsharing

img

Audi AiMe

img

Elektroauto-Konzept FEV Sven

img

Opel Maven


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Glossar

Die wichtigsten Begriffe rund um Elektroautos

PS, Nm, Vmax – einige Begriffe sind beim Elektroauto die gleichen wie bei konventionellen Pkw. Es gilt aber auch, einige neue Wörter und deren Bedeutung zu lernen.


img
Hyundai elektrifiziert Portfolio

Emotional und rational

Nur Autos zu verkaufen, reicht 2020 nicht. Die verkauften Fahrzeuge müssen auch den Flottenverbrauch in Richtung 95-Gramm-Grenze bringen. Hyundai setzt dabei nicht...


img
Digitale Bedienungsanleitung

Peugeot schafft Bordbuch aus Papier ab

Bei neuen Peugeot-Modellen blockiert künftig kein dickes Handbuch mehr das Handschuhfach. Statt des papierenen Wälzers sollen Kunden eine digitale Lösung nutzen.


img
Opel Insignia GSi

Mit mehr Leistung

Opel hat sein Flaggschiff Insignia aufgefrischt. Und auch die sportliche GSi-Version ist wieder zu haben.


img
London

Move 2020 – ein Messerundgang

Mitte Februar präsentierte die Move 2020 in London die neuesten Entwicklungen und Technologien rund um Mobilität. Branchenexperte Prof. Roland Vogt war vor Ort und...